Samstag, 15. März 2014

Prinz Harry und die Parkettrenovierung via Facebook

Als His Royal Highness Prince Henry Charles Albert David of Wales, in Deutschland besser bekannt als Prinz Harry von Wales und zweiter Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, gab sich ein Betrüger im sozialen Netzwerk Facebook aus. Der angebliche Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles hatte einem österreichischen Handwerker einen Millionenauftrag mit der Erneuerung des Parketts im königlichen Buckingham Palast in London in Aussicht gestellt. Der augenscheinlich mindestens leichtgläubige Handwerker überwies daraufhin EUR 27.500,- zwecks angeblich notwendiger Firmengründung in Großbritannien an ein ihm via Facebook übermitteltes Konto. Es erfolgte weder eine Firmengründung, noch erhielt der geschäftstüchtige Österreicher den erhofften Auftrag. Man kann angesichts solch haarsträubender Geschichten nicht oft genug darauf hinweisen, dass seriöse Geschäftsabschlüsse jedenfalls nicht ausschließlich über Facebook erfolgen - erst recht nicht mit bekannten Persönlichkeiten, deren Profil in einem sozialen Netzwerk zu fälschen kein besonderes Kunststück ist. Insbesondere falsche Prinzen, Grafen und Fürsten tummeln sich haufenweise auch auf Facebook.

Kommentare:

  1. Sehr interessant, dass Sie wohl endlich zu verstehen scheinen, dass in diesen sozialen Netzwerken eine Menge falscher Grafen, Herzöge und sonstiger Fürsten, die mit usurpierten Titeln, erfundenen Titeln und Genealogien ihr Unwesen treiben.
    Hier solch ein Beispiel des billigsten Scamversuches. Das Ermittlungsverfahren wurde mit Bezug auf den § 170 Abs. 2 StPO eingestellt, weil auf dem dort auch ursprünglich angegebenen Konto, lt. Staatsanwaltschaft kein nennenswerter Geldumlauf festzustellen war. Bei dem im Text erwähnten faken französischen „Comte“ ist nur der Vorname. echt. Bei dem Unterschreiber ist nur der Nachname echt. Die Doktortitel sind fake. Es handelt sich tatsächlich um ein und dieselbe Person.

    Die FB-Seite, in der dieser Scamaufruf geschah hiess: „Rich and the wealthy, say Help“ und der Seiteninhaber und Administrator war ein anderer faker französischer Graf mit dem selben usurpierten Titel wie der im Text, der daneben noch den ihm nicht gehörenden Titel eines „Duc de Bretagne“ benutzt.

    Hier der Text, von dem ein originaler Screenshot existiert, der diesen Inhalt nachweist.

    "Rich and the wealthy, say Help

    ~ ~ ~ ~ Letter from a friend~~~~ Dear friends, love others We are now in a time of contemplation, you have
    everything you need? Have you been together all your Christmas gifts? Have you even thought of everyone and
    anyone forget? I am glad for you. Because we have not all together, we have several projects going on and can
    not do this year. There are so many of my own, need our help. Have you thought of them too? I'm always
    worried whether we will ever create the projects. So far we have always had the good fortune, just this year we
    will not make it. By September, everything went fine until we were notified that three of our financial strength
    are deceased and the heirs do not want to support us and also do not want. Now a huge gaping hole in donations
    totaling approximately $ 500,000 (dollars) that we can not cope alone. We also hope this year at a small miracle.
    Just as we had in the past three years. All our activities were incognito, but this time we thought we go public,
    because we still believe in the good in people. We would be so pleased if we could in January 2012 to continue
    our work. We would like to thank a very special man, with whom we do not even know who he is several
    months at all. Charles T. Comte de Montfort l'Amaury. Thank you very much. In early June, he managed an
    auxiliary vessel with the help of his Egyptian friends leave, arriving safely at the port of Gaza. On the other
    hand, five doctors were trying to enter Lebanon, they were shot, then hoist it they were spies from Gaza. What is
    demonstrably not true. The loss has hit us very hard. We still have not lost the courage to go on further,
    especially with such assistance as Charles T. Comte de Montfort l'Amaury. Now we also hope for your support.

    Sincerely Dr. Dr. Weber"


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freiherren die Doktorarbeiten abschreiben, Grafen die Gelder veruntreuen, Prinzen die sich prügeln, Fürsten die ihre Ehefrauen betrügen. Es geht drunter und drüber in unserem Lande. Ich bin erschüttert.

      Löschen
    2. Schwarze Schafe hat es schon immer im Adel gegeben. Aber wie sieht das in der gutbürgerlichen Familie aus über die die Presse nicht berichtet? Hier ein interessantes Werk, das diese Problematik untersucht und zu dem Ergebnis kommt, dass es im Vergleich zum Adel in der restlichen Gesellschaft viel mehr schwarze Schafe gibt als in dem Kreis von 0,1 Prozent der Bevölkerung und dass im Allgemeinen der Adel sich aktiver für die Probleme der Gesellschaft einsetzt, als andere Bevölkerungsgruppen.
      http://www.welt.de/vermischtes/article122936639/Ist-das-der-Niedergang-des-deutschen-Adels.html

      Ein verstorbener Bruder des unter obigem Link genannten „Foffi“ war ein aktiver ehrenamtlicher Sanitäter beim Malteser-Hilfsdienst, der ausserdem aus seinem Vermögen Sanitätswagen finanzierte. Eine seiner verstorbenen Schwestern war an ihren Wochenenden ehrenamtliche Pflegerin in der Freiburger Uni-Klinik. Solche Beispiele liessen sich noch zu Tausenden finden, nur spricht halt niemand darüber und wird kaum in der Presse aufgezeigt. Für viele Mitglieder des Adels ist es selbstverständlich zu helfen, dort wo sie nützlich sind und helfen können. Würde man in den 99,9 der restlichen Bevölkerung solch ein hohes Engagement für das Gemeinwohl finden? Wohl kaum.

      Viel schlimmer sind aber die Fakes, für die der falsche Titel, leider in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern keine Straftat darstellt, aber oft dazu führt mit ihren falschen Identitäten nach einfältigen Opfern zu suchen, wie obiger Text sowie Ihr Beitrag beweisen. Aber dies ist noch nicht einmal die Spitze des Eisbergs. Es wäre vielleicht mal an der Zeit eine seriöse Recherche zu dem Thema zu machen, welche Betrügereien unter falschen Identitäten, und welcher Anteil auf falsche Adelstitel entfällt.

      Da ausserdem der einfache Bürger den falschen Adel vom echten nicht scheiden kann, verschmutzen eben diese falschen „Adeligen“ den echten.

      Das Erschütternde ist, dass es in Deutschland möglich ist unter falschen Adelsidentitäten aufzutreten, oft eben der Anfang für Betrügereien.

      Löschen
    3. ...echter Adel...wo ?....falscher Adel...wo? Was ist denn echter Adel und was falscher? ...
      Existiert z.b. in Deutschland noch Adelsrecht..?
      Sind in z.b. Adelsprädikate nicht Namensbestandteile und keine Adelstitel...?
      Fragen über Fragen ...recherchieren Sie mal..dann werden Sie auch wissen warum und weswegen...viel Glück..!

      Löschen
    4. @Anonym17. März 2014 18:53...zu dem was sie dort geschrieben habe...( "Rich and the wealthy, say Help )
      Da hatte doch ein Herr Blender..Sylfester & C0 mehrfach Anzeige wegen Betruges bei einigen StA. gestellt...was ist dabei.herausgekommen...NICHTS ..Einstellung ..!
      Hatte man mich A.B.C.de Mont. dort nicht als
      ( Spendenbetrüger betitelt..?!!...Gut das Sie mich daran erinnern...ich werde das mal mit Herrn Moebius besprechen...das wollen wir doch auch mal klären...Gruß an den Herrn aus Paris....!

      Löschen
    5. Zitiere : Anonym 17. März 2014 18:53.

      " Das Ermittlungsverfahren wurde mit Bezug auf den § 170 Abs. 2 StPO eingestellt, weil auf dem dort auch ursprünglich angegebenen Konto, lt. Staatsanwaltschaft kein nennenswerter Geldumlauf festzustellen war."

      So ein Unsinn..." kein nennenswerter Geldumlauf festzustellen war " wurde das eingestellt ??

      Da kann man wieder deutlich erkennen das hier wieder falsche Tatsachen verbreitet werden...wer das wohl ist...kann man sich denken..der Herr aus Paris.

      Das wäre ...wenn die StA da etwas festgestellt hätten-...auch wenn es nur 1€ gewesen wäre...nachgewiesener Betrug...
      Wenn die StA auch keine Geldeisnamen festgestellt hätten...aber den Versuch des Betruges...dann hätte man das nicht eingestellt...sondern als Betrugsversuch zur anzeige gebracht..

      Da aber die StA gesehen hat was der Herr aus Paris im Vorfeld alles gefälscht hatte (.zb. meine HP )...war man sich sicher ...konnte es aber nicht beweisen...das der Herr aus Paris alles so manipuliert hatte...die Kontonummer. von einer Website gestohlen und für mehrere Zwecke missbraucht...z.b wurde von Herrn Blender eine Münze mit meinem Gesicht virtuell hergestellt...für 200€ zum kauf auf seiner Website angeboten...mit der zuvor gestohlenen Kontonummer wo dann die 200€ eingezahlt werden sollten... die dann auch komischerweise als Spendenkonto auftauchte...da hat sich die StA gedacht..." das stinkt zum Himmel " ...deswegen wurde das eingestellt.....mies gelaufen Blender!




      Löschen
    6. Traurig, aber auch unglaublich lächerlich...
      ....ich bin eigentlich richtig entsetzt wie-viele Lügner und kranke sich hier herumtummeln...
      .. gewisse Personen erzählen solche lügen, wie ich es noch nicht erlebt hatte.
      Was wollen sie damit bezwecken?
      Ist ihr Leben so furchtbar armselig, das sie was suchen, erfinden, hinzufügen und nach ihren Vorstellungen ab/umschreiben müssen?
      Manche sollten sich selbst mal an die Nase fassen.
      Wenn, sie sich mit anderen beschäftigen ist ihr Leben ganz schön langweilig geworden bzw. haben nichts besseres zu tun als zu lästern.
      Es sind sehr viele wo ich kenne die sich INTERESSANT machen wollen um gut dazu stehen.
      Ganz ehrlich, es geht mir am A.... vorbei.
      Ihr, seid nur neidisch auf die, die es wirklich geschafft haben etwas aus ihrem Leben zu machen.

      ....Aaaber, es macht dann wiederum Spaß mitzuspielen weil sie nicht merken, da sie schon längst aufgeflogen sind. Ich habe schon Dinge über mich gehört und gelesen, die wusste ich selber noch nicht.. wie gut, das andere über mich besser-bescheid wissen als „ich“ über mich selbst.
      Dumme Menschen sind nicht mein Problem.
      Mein Problem ist, dass sie einem "wider besseres Wissen" ihre Dummheit förmlich aufdrängen!
      Dennoch; denke ich, wenn ich all das hier Lese,… ich habe ganz schön einen an der Waffel.
      Aber dann schaue ich mir hier um und eine zarte Stimme sagt zu mir;
      "You are not alone"!,-)

      Löschen
    7. Manche Leute lernen nie aus ihren Fehlern, der Grund, sie denken sie haben immer recht .
      Für Oberflächlichkeit und Unehrlichkeit ist mir meine Zeit zu schade. Maskenträger langweilen mich unsäglich. Was mich wirklich fasziniert, sind Menschen, die stark genug sind, sich zu zeigen wie sie sind. Die es nicht nötig haben zu lügen um etwas zu erreichen, die keine feigen Ausreden benutzen müssen, sondern ihre Stärke in der Wahrheit wiederfinden. Eine Wirbelsäule hat jeder Mensch, aber Rückgrat nur wenige!

      Übermut tut selten gut - Oder: manche lernen es nie.. ;-)

      Als Tor oder Narr werden auch Personen bezeichnet, die sich sehr unreif, dumm, tollpatschig, voreingenommen, vorurteilsbehaftet und ignorant verhalten und die sich auf Basis ihrer Unwissenheit als Gelehrte aufplustern.

      Ohne, Ihre Unwissenheit zu erkennen, weil sie denken...
      Ihre Unwissenheit sei großes Wissen.

      Nicht wahr ihr Herren "Alias" --> Prof. Dr. Michael U. B.... - Edler Herr zu Itter, Edler Herr v. B....... / "Alias" Fürst -- der nur "Prinz" Alexander zu S.L. ist / oder gar ein Images Pollierer (außen Huuii innen Pfui) Herr Hans-Peter M. -W,S,T...

      All das nützt euch nichts..

      In letzter Zeit habt ihr uns Massiv und mehrfach angegriffen, auch per Gericht.
      Dennoch, habt ihr verloren und das auf ganzer Linie

      Um es mal ganz deutsch zu sagen; für eure Verlogenheit, Täuschung und sonst noch alles..
      Habt ihr mächtig eine auf die Schnauze bekommen...

      Selbst Gerichtsbeschlusses lasst ihr außer acht, Ignoriert Verfügungen, Beleidigt weiterhin.. das ganze auch noch Öffentlich.

      Dazu brauche ich mich, nicht weiter zu äußern.

      Außer; Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten.

      Löschen
  2. RA Möbius vertritt doch selber so einen Hochstapler, den Herrn Alfred Boecker aus Hagen, der sich als Graf de Montfort ausgibt und angeblich geadelt worden sein will. Bei Möbius ist es halt entscheidend, ob es sich um einen Mandanten handelt oder nicht. Ist es einer, hat er laut Möbius jedes Recht der Welt, sich als "adelig" aufzuführen, obwohl öfters mal die lächerlichsten Pappkameraden darunter sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...bei solch dummen Geschreibsel muß ich einfach reagieren...@Anonym18. März 2014 13:31...
      Ihr Neid ist mein Stolz...und wer lesen kann...ist klar im Vorteil....
      Und natürlich wieder ohne Namen..( Anonym ) hat nicht den Mut mit vollem Namen Verleumdungen zu verbreiten...so etwas wie SIE...braucht die Gesellschaft nicht..kranke Mobber.! =>
      http://comtemontfort.blogspot.de/2014/01/urteile-und-beschlusse-gegen-mobber.html

      Löschen
    2. mal ganz ehrlich , ich weiß auch nicht was dieses geschreibe soll und dann noch nicht mal den mumm in den knochen haben und das im eigenen namen posten das kommt ja anfrufern gleich die einfach ne nummer wählen und wieder auflegen....lächerlich...

      Löschen
  3. Traurig, aber auch unglaublich lächerlich...
    ....ich bin eigentlich richtig entsetzt wie-viele Lügner und kranke sich hier herumtummeln...
    .. gewisse Personen erzählen solche lügen, wie ich es noch nicht erlebt hatte.
    Was wollen sie damit bezwecken?
    Ist ihr Leben so furchtbar armselig, das sie was suchen, erfinden, hinzufügen und nach ihren Vorstellungen ab/umschreiben müssen?
    Manche sollten sich selbst mal an die Nase fassen.
    Wenn, sie sich mit anderen beschäftigen ist ihr Leben ganz schön langweilig geworden bzw. haben nichts besseres zu tun als zu lästern.
    Es sind sehr viele wo ich kenne die sich INTERESSANT machen wollen um gut dazu stehen.
    Ganz ehrlich, es geht mir am A.... vorbei.
    Ihr, seid nur neidisch auf die, die es wirklich geschafft haben etwas aus ihrem Leben zu machen.

    ....Aaaber, es macht dann wiederum Spaß mitzuspielen weil sie nicht merken, da sie schon längst aufgeflogen sind. Ich habe schon Dinge über mich gehört und gelesen, die wusste ich selber noch nicht.. wie gut, das andere über mich besser-bescheid wissen als „ich“ über mich selbst.
    Dumme Menschen sind nicht mein Problem.
    Mein Problem ist, dass sie einem "wider besseres Wissen" ihre Dummheit förmlich aufdrängen!
    Dennoch; denke ich, wenn ich all das hier Lese,… ich habe ganz schön einen an der Waffel.
    Aber dann schaue ich mir hier um und eine zarte Stimme sagt zu mir;
    "You are not alone"!,-)

    AntwortenLöschen