Donnerstag, 17. September 2015

Dr. Dr. Lothar Bösselmann mahnt Rechtsanwaltskammer Celle ab

Mit voller Wucht traf die Abmahnung der Europe Lawyers Limited aus London die Rechtsanwaltskammer Celle und erst jetzt wird deutlich, warum die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer nicht gegen Company-Direktor Dr. Dr. Lothar Bösselmann LL.D aus der Zweigstelle Kiel vorgehen wollte. Die Berufsrechtsspezialisten aus der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs beherrschen nämlich nicht nur die Klaviatur des Europarechts, sondern kennen sich auch im IT-Recht bestens aus und zögern nicht, ihre umfassenden Rechtskenntnisse auch mit der gebotenen Härte einzusetzen. Während sich die Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein erfolgreich abduckte, muss die Standesvertretung der niedersächsischen Rechtsanwälte jetzt mit einem gegen sie gerichteten gerichtlichen Verfahren rechnen, weil laut Abmahnung der Briten ein Kammermitglied über die Stränge geschlagen sein soll:

""Fachanwalt für IT-Recht" Ralf Möbius diskreditiert online am 25.08.2015, 26.08.2015 und 27.08.2015 die englischen Rechtsanwälte "on Blogspot.de", insbesondere Dr. Dr. Lothar Bösselmann und prangert die Company Websiten der Europe Lawyers Ltd. unter Bennenung der Domains der Company öffentlich als Bad-Sides an. Augenscheinlich sollen die rechtswidrigen Attacken zum Aufbau eines Filesharing-Netzwerks dienen. Dabei befinden sich die Dateien normalerweise auf den Computern der einzelnen Teilnehmer des Blogs oder dedizierten Servern, von wo sie an Nutzer verteilt werden."

Der Leser wird verstehen, dass ich auf die Vorwürfe wegen des laufenden Verfahrens nicht näher eingehen kann, selbst wenn es den Ruin der Rechtsanwaltskammer Celle bedeuten könnte, denn Dr. Dr. Lothar Bösselmann LL.D fordert die Kammer "bei Vermeidung des einstweiligen Rechtsschutzes auf, Rechtswidrigkeiten des Rechtsanwalts Ralf Möbius abzustellen. Möbius soll sich schriftlich äußern. Die Kammer möge die Stellungsnahme hierher zuleiten. Kommt keine Stellungnahme mit einer Ehrerklärung und Entschuldigung und kein entsprechendes Vergleichsangebot bis 11.September 2015 und stellt der Rechtsanwalt seine ehrabschneidenden öffentlichen Äußerungen nicht sofort ab und entfernt nicht die Lockvogel Links und stellt nicht sicher, dass in Zukunft solche rechtswidrigen Handlungen unterbleiben, werden gerichtliche Schritte eingeleitet und Strafantrag gestellt.".

Als ob die Drohung mit zivil- und strafrechtlichen Massnahmen gegen die Widersacher nicht reichten, droht Dr. Dr. Bösselmann LL.D schließlich sogar mit einem Prozess im Land des unbegrenzten Schmerzensgeldes:

"Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Beweise gesichert wurden und bei Zuwiderhandlungen bei Gericht vorgelegt werden. Eine strafbewährte Unterlassungserklärung kann dem Rechtsanwalt Möbius mit einer Vertragsstrafe von 150.000 $ für jeden Einzelfall nachträglich zugeleitet werden, falls er kein entsprechendes außergerichtliches Angebot zur Schmerzensgeldzahlung zum Vergleich in entsprechender Höhe von 150.000 $ für jeden Einzelfall der Verletzungen vorlegt. Eine Klage vor einem US- Gericht wird nicht ausgeschlossen."

Ob es der Europe Lawyers Limited tatsächlich gelingt, den deutschen Rechtsberatungsmarkt mit einem Paukenschlag ins Wanken zu bringen und den Streit vor ein US-Gericht zieht oder ob die Rechtsanwaltskammer Celle und ihr Mitglied den Kopf aus der Schlinge ziehen und sich gegen die aggressiven Expansionsbestrebungen der Europe Lawyers in Deutschland erfolgreich zur Wehr setzen können, steht derzeit noch in den Sternen.

Kommentare:

  1. Hmm..... Bier und Popcorn, das könnte noch spassig werden. Ihnen schlottern doch sicherlich schon die Knie ;)

    AntwortenLöschen
  2. Fürwahr - ein lustiges Kerlchen. In Deutschland zugelassener Rechtsanwalt ist er aus-weislich des Bundesweiten Amtli-chen Anwaltsverzeichnisses jedenfalls nicht - obwohl er sich u.a. bei anwalt24.de als solcher führen lässt.

    AntwortenLöschen
  3. http://dejure.org/gesetze/StGB/132a.html

    Für die Jurastudenten unter den Lesern o.g. Link. Spannend. Barrister ist er vermutlich auch nicht. Gibt es den Wunder- Doktor wirklich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleiner Anwalt aus Kiel, großes Maul und nichts dahinter. Da zittert bestimmt die gesamte britische Anwaltschaft und macht sich in die Hosen.Ein Ticket nach London kann der sich schon mal buchen, wenn der dort vor das Strafgericht gestellt wird.Anmerkung: Brtische Anwaltskosten sind um ein vielfaches höher als die RVG Gebühren. Dann wird er und "IT" erfahren, was ein Barrister ist und was er kostet.

      Löschen
  4. Wie wäre es mal damit?

    https://www.barstandardsboard.org.uk/regulatory-requirements/the-barristers'-register/is-the-person-i%E2%80%99m-dealing-with-really-a-barrister/

    AntwortenLöschen
  5. Rechtsanwälte sind Parasiten schon allein wegen dem Anwaltszwang.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es liegt am Wirt, durch vernünftiges Verhalten dem Parasiten den Nährboden zu entziehen.

      Löschen
    2. Der Wirt allein ist machtlos. Der Wirt benötigt Medikamnete, Ärzte, Informationen, Technik, das Gesundheitswesen muss funktionieren.

      Ist der Wirt den Parasiten hilflos ausgeliefert, kommt es im System zum Kollaps. Ersts danach ändert sich etwas grundsätzlich.

      Löschen
    3. Dazu wird es nicht kommen. Die Evolution hat den Parasiten zu einer erfolgreichen Lebensform werden lassen, die dem Wirt nur soviel abverlangt, dass er und damit auch der Parasit überleben kann.

      Löschen
    4. Es gibt bestimmt ausgestorbene Parasiten. Anwälte als Parasiten gab es auch nicht immer.

      Das Bildeglied zwischen den Herrschenden und dem Volk, was die Anwälte heute sind, waren im frühen Mittelalter die Pfaffen (Bildeglied zwischen Gott - der Herrscher über alles - und Volk), in der DDR die Stasimitareiter (Bildegleid zwischen Partei - dem Herrscher, der alles weiß - und dem Volk).

      Wenn es mal eine echte Demokratie gibt oder eine offene Dikatur nach Orwell 1984 oder ähnlich, dann entfällt die Notwendigkeit an den heutigen Parasiten, den Anwälten.

      Löschen
    5. Solange die Besitz- und Machtverhältnisse derart ungleich verteilt sind wie heute, wird es die von Ihnen beschriebene echte Demokratie nicht geben. Insofern bin ich da für die Existenz meines Berufsstands ganz zuversichtlich.

      Löschen
  6. Besitz- und Machtverhältnisse lassen sich nicht gleichmäßig verteilen wegen den sich inneren widersprechenden Interessen eines jeden einzelnen Menschen. Deswegen kopple ich "echte Demokratie" nicht mit der gleichmäßigen Verteilung der Besitz- und Machtverhältnisse. Was "echte Demokratie" ist, weiß ich nicht so richtig. Deswegen habe ich auch auf die Möglichkeit verwiesen, dass Orwell 1984 die Zukunft sein kann.

    Mit der Zuversicht bezüglich ihres Berufsstandes wäre ich nicht so sicher. Die heutige Anwaltsschwemme erinnert an das de facto Einparteien-System der DDR , die vielem IMs (staatliche Denunzianten) und 100.000 Geheimdienstler, welche der Staat benötigte. Das Ergebnis kennen wir (1989 und danach). Gut, die Anwälte und Richter sind ganz gut davon gekommen, viele Stasimitarbeiter wurden sogar Rechtsanwälte.

    Sind Sie sicher, dass die nächste Wende (Revolution) ähnlich verläuft und der alltägliche Verfassungsbruch durch die Richter und Rechtsanwälte für die Juristen in Robe ohne moralischen, materiellen und existentiellen Folgen bleibt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es eine nächste Wende gäbe, wären die Folgen für Juristen wieder einmal gering, weil sie als notwendig für den Aufbau und Erhalt eines staatlichen Systems empfunden werden und in einem gewissen Umfang auch sind. Wer soll denn die Struktur und Funktion eines gesellschaftlichen Systems aufbauen und überwachen?

      Löschen
    2. Ich bin kein Prophet. Es könnten aber z.B. Vertrauensleute sein, sehr flexibel, dynamisch, nicht korrupt, unabhängig, gelehrt, gebildet, nicht überheblich, nicht ausschließlich aufs Geschäft orientiert.

      Juristen wird es wohl immer geben, wie Ungeziefer eben. Aber deren Bedeutung, Macht und Privilegien sollten fallen.

      Das braucht nicht über Revolutionen geschehen. Diese bringen tatsächlich nichts Besseres. Ich weiß nur nicht, ob die eigenen Reinigungskräfte reichen, Revolutionen zu verhindern.

      Aussteigen aus Schaden verursachenden Berufen und Strukturen, wäre eine Alternative, um Bewegung zu schaffen und positive Veränderungen mit zu generieren, zu gestalten.

      Löschen
  7. Strafantrag gegen "IT" bei der Staatsanwaltschaft Hannover läuft bereits unter dem Geschäftszeichen NZS 1181 JS 78421/15. Offensichtlich hat "IT" Möbius schon mehrfach im Internet anderen seine "Geheimnisse" mitgeteilt, unzulässige Mandantenwerbung betreiben, musste sogar einen "Beitrag" am 2.10.14 zur Löschung bringen und ist der Strafrechtsexperte "IT" der Staatsanwaltschaft Hannover bereits bekannt vgl. StA Hannover NZS - 1151 JS 72095/03. Das Problem des damaligen Anzeigenden 2003 war allerdings wohl, dass er keinen Anwalt gefunden hat, der gegen "IT" vorgeht. Es bleibt abzuwarten, ob bei der Vielzahl seiner Volksverhetzungen und Diskriminierungen mit bildlichem Aufhängen von Straftätern, Beleidigungen von Amtsrichtern, antisemitischen Bildern orthodoxer Juden mit Messer im Mund, Diskriminierungen von Farbigen (Negergarn wie der Neger) üblen Nachreden, Datenschutzverletzungen und anderen Schweinereien bald in Untersuchungshaft den Zeigefinger erhebt und den Anstaltsgeistlichen die Frage stellt: "IT" nach Hause telefonieren". Er ist eben ein unser wahrer (außer)irdischer Held bewaffnet vorzugsweise mit Schwert, der öffensichtlich sein Publikum braucht (sogar deutsche Rechtsanwälte), um seine Auffassungen zu verbreiten und vor dem englische Anwälte sich sprichwörtlich in die Hosen machen. Im Übrigen ist das Einstellen von verfälschten Urkunden der Uni Hannover auch strafbar "Herr IT", egal ob es eine Orginal Urkunde gibt oder nicht.Als Rechtsanwalt und Ex-Journalist sollte er das wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ruslana Eisenschmidt19. September 2015 um 00:45

      JOOOO, wir sind anonym, weil wir drohen, nötigen und auch sonst schwach sind.

      3 MAL LOL.......

      und ein fettes ;-) AN ALLE VON vORGESTERN !!!!!!!!!

      Löschen
  8. Ruslana Eisenschmidt19. September 2015 um 00:40

    Flunkerfürst HAT auch dieses Problem:

    AlSO, wohl nix NEUES in der Szene:
    https://www.youtube.com/watch?v=_-aRZFCLczk

    AntwortenLöschen
  9. Dr. Zeuber, Privatpsychiater vom Flunkerfürsten19. September 2015 um 01:04

    Ich hau EUCH ALLE PLATT !
    (auch wenn ich das nicht darf)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ruslana Eisenschmidt19. September 2015 um 01:10

      Aber nein, Herr RA Möbius ist wie ich: ein GEWINNER!

      Selbst der Flunkerfürst betet täglich und dankt GOTT, dem HERRN:......;-)

      https://www.youtube.com/watch?v=vialYSGU73k

      Löschen
    2. Sag´s noch einmal Sam!
      "IT" freut sich bestimmt und dann geht ihr beide Hand in Hand zu Dr. Tick Tac

      Löschen
    3. JEpp, es scheiterten schon "IT"-EHEN" MIT "IT-GIRLS" AUS MÜNCHEN........
      LACH...und Gröööhl........
      Und Herr Pleite-FLUNKERFÜRST kann weder für die Scheidung noch für den Herrn Dr. Ticky Tacky Schnuly Dully aufkommen.......

      HAHAHAHAHAHA......

      Löschen
    4. Herr Dr. Dr. Ticky Tacky Schnuly Dully19. September 2015 um 02:13

      ACH WAS, UN ICH DACHTE, ICH WERD REICH.

      Löschen
    5. Aber Herr Dr. Dr. Ticky Tacky Schnuly Dully, "reich" WERDEN Sie nur, wenn Sie ehrliche Mitbürger bescheißen, bedrohen und denen mit der Klapsmühle drohen. Besser klappt es, wenn Sie diese primitive Schiene etwas erweitern und sich in einem von der Adelssseuche befreitem Deutschland "Prinzessin" ODER "Ritter" NENNEN und dann aber damit leben müssen, dass........

      Löschen
  10. Lustig was sich hier wieder abspielt, solche Rechtsanwälte wie der diesen Blog betreibende IT sollten tatsächlich vom Erdboden bzw. hinter Gittern verschwinden; vielleicht wird dann die Zunft dieser Art von Rechtsverdrehern endlich wieder auf den richtigen Rechtsweg zurückfinden. Das Problem dieser Art von Schlechtjuristen (Anwälte und Richter) hängt zweifellos damit zusammen, daß jeder Schlechtabiturient ohne Numerus Clausus Jura studieren durfte, und das erklärt zweifellos die miserable Rechtssituation (und Juristenschwemme) in Deutschland, die von seriösen Juristen aufgezeigt wird. Siehe u.a.: http://www.tadema.de/erbrecht/justiz.pdf

    Was unter obigem Link beschrieben wird, ist haarsträubend, und daß es Anwälte gibt, die solches Treiben unterstützen, weil sie sich erhoffen leichte „Siege“ erringen zu können (und somit versuchen über ihre Prangerblogs Mandanten zu gewinnen), ist eben nicht besser und diesem Treiben muß ein Ende gesetzt werden.

    Auf dem Gebiet der Justiz braucht Deutschland eine Revolution; denn das was sich in diesem Land abspielt hat eben nichts mehr mit Recht zu tun sondern ist nichts weiter als Manipulation von Schlechtanwälten ins Rollen gebracht und von inkompetenten Richtern gut geheißen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAHAHAHAHA, entweder der Flunkerfürst aus der Provinz oder seine kleinen Aufmucker ucken wieder auf...muck,..muck...mick...mick....

      Hier mal ein wohlemindet Rat:

      1. an den Flunkerfürsten:

      Rennen Sie bitte keinen minderjährigen Trollmädchen hinterher, das rückt Sie sonst in ein schiefes Licht.

      2. an den Rentner aus Paris:

      Ein Ritter schützt die Schwachen und die Armen und geht nicht auf diese los. Bitte schreiben Sie sich das 100 Mal hinter die Ohren.

      3. an den Pferdefreund aus München:

      Ausreden, wie Oma krank und Nichte braucht einen neuen Frisör und dazu die Begleitung des Onkels sind mehr als seltsam. Als Rechtsanwalt haben Sie doch mehr als versagt.

      LOL

      Löschen
  11. Mal ehrlich: würde ein deutscher Jurastudent in der Lage sein, nach entsprechender Einarbeitung eine echte Abmahnung zu formulieren? Statistisch gesehen dürften etwa 70-80 % nicht in der Lage dazu sein. Die meisten brechen das Studium ab. Ich tippe, dass der Wunder - Doktor einmal ein Semester als Gasthörer durchgehalten hat. Möglicherweise ist er nicht mehr in der Lage, zwischen den verschiedenen Identitäten, die er benutzt, zu unterscheiden. Etwas ausgeleiert glaubt er jetzt möglicherweise wirklich, ein Wunder - Doktor zu sein. Das führt hier zu der Erwägung, ob für die Anwendung des Paragrafen 132a StGB das erforderliche Verschulden überhaupt vorliegt. Nebenbei: Geld wird ja auch noch verlangt … und mehrere Beteiligte gibt es vermutlich auch … und organisiert ist das ebenfalls …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ruslana Eisenschmidt23. September 2015 um 22:37

      Der Herr Wunder Doktor und der Flunkerfürst aus B. scheinen Seelenverwandte zu sein. Hauptsache mit Titeln um sich schmeißen. Der eine nennt sich Dr. Dr. und der andere heiratet eine Frau Dr. Jura, um damit bei dummen Leuten Eindruck zu schinden.

      Löschen