Mittwoch, 20. Januar 2016

Die Turboquerulantin stellt eine Falle

Die Dokumentation der Spur der Rechtsverletzungen der Turboquerulantin auf Facebook erfolgt in der Regel durch die Anfertigung von Screenshots. Bei der Ablichtung des Bildschirminhalts bei Ansicht ihres Facebook-Profils werden auch Porträtaufnahmen oder andere von der Turboquerulantin gefertigte Bilder erfasst, die dann als Teil der Screenshots im Anhang von Schriftsätzen dem jeweiligen Gericht übermittelt werden. Ein folgenschwerer Fehler, wenn man den Ausführungen des streitbaren Justizopfers folgen möchte. Denn in ihren Facebook-Notizen hat sie folgenden Passus gleichsam als Nutzungsbedingung eingestellt:  

"Bilder und Namen u.s.w. Ich möchte bitte ,dass man sich daran hält meine pers. Bilder nicht zu kopieren . Das kostet bei unerlaubten kopieren 25.000 € Schadensersatz !"

Mit dem Lächeln einer Todesdrohne kommentiert sie deshalb in einem gnadenlosen Monolog den verhängnisvollen Fehler des gegnerischen Prozessbevollmächtigten:

"Turboquerulantin: ja das wird nun einigen zum Verhängnis werden „grin“-Emoticon

Turboquerulantin: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe !!!! „wink“-Emoticon

Turboquerulantin: Tja ...RA ANONYM ....das wird teuer für sie „grin“-Emoticon lach !!! Fangen sie schon mal an zu sparen ...nicht dass sie hinterher noch zur Arge gehen müssen .lol....gerade sie als Rechtsanwalt müssen das wissen „grin“-Emoticon „grin“-Emoticon „grin“-Emoticon

Turboquerulantin: und glaube sie Ra Anonym , sie sind nicht der erste RA , der aus seinen Fehlern lernen muss ...lach „wink“-Emoticon

Turboquerulantin: tja und da sie RA Anonym ja so schlau gehandelt haben und meine Bilder ohne meine Erlaubnis kopiert und dem Gericht zugängig gemacht haben ..tja , das wird teuer !!! „grin“-Emoticon

Turboquerulantin: „wink“-Emoticon ..ja man sollte sich nie mit Leute wie mit mir anlegen ...der SCHUSS geht dann nach hinten los „grin“-Emoticon"

Ob sich der unvorsichtige Anwalt aus den Klauen der gewieften Taktikerin befreien kann, die verbotswidrig angefertigten Screenshots vor Gericht verwendet werden dürfen und tatsächlich ein horrender Schadensersatz gezahlt werden muss, lesen Sie hier in Kürze auf diesem Blog!

Kommentare:

  1. Wenn man Dummheit vergolden könnte, wäre diese Turboquerulantin sicherlich schon Reich, LoL LoL hahaha

    AntwortenLöschen
  2. Verehrter Kollege, die Zahlungsklage wegen der von Ihnen kopierten und der breiten Gerichtsöffentlichkeit zugänglich gemachten Lichtbilder wird ja dann der Zuckerguss über den Kuchen der übrigen Verfahren ��

    AntwortenLöschen
  3. ich würde ja zu gerne wissen um wen es sich dreht...

    AntwortenLöschen
  4. Richtig so! Jetzt hat der Anwalt keine Chance mehr. Durch das geschickt eingefädelte konstitutive Schuldanerkenntnis kommt er um die 25.000 € nicht mehr herum. Er kann froh sein, wenn die juristisch gewiefte Frau gerade noch so die Einrede eines Fortsetzungszusammenhanges zulässt. Das aber wäre nichts anderes als eine nette Geste.

    AntwortenLöschen
  5. Ich gebe zu, es sieht schlecht aus, weil die Beweislage klar ist und die Fotos aktenkundig sind. Zum Glück gibt es noch keine begründete Zahlungsaufforderung, so dass derzeit noch etwas Luft bleibt. Evtl. kann man sich ja noch auf einen etwas niedrigeren Betrag einigen, denn 25.000,- ist auch für einen Anwalt viel Geld. Eine Zahlungsklage sollte jedenfalls vermieden werden.

    AntwortenLöschen
  6. Ich lach mich schief.

    Das Gerangel um die Boecker-Sippe ist nach bereits sieben Jahren noch amüsant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was muss es Euch schlecht gehen, die Turboquerulantin ist doch ein Ableger von Euch...Gehen Euch die A-löcher aus und schickt jetzt den jämmerlichen Rest Loser an die Front?!

      Zumal wissen wir, mit wem unsere Turboquerulantin im Hintergrund verkehrt und Ratschläge bekommt...Der/die Ratgeber sind natürlich auch nicht gerade intelligenter als ihre Lakaien, also alles beim alten..." Dumm und Dumm gesellt sich gern !"

      Gruß an das Cheflein...

      Löschen
    2. Jemand aus eurer Sippe und der/die nächsten Anwälte sollen blechen ." Dumm und Dumm gesellt sich gern !"
      Guß an das Cheflein...Arztbesuch für Euch alle angesagt, aber dringend !

      Löschen
    3. Ich selbst werde ja schon seit Jahren zur Rechenschaft gezogen. Also vermeintlich, angeblich, womöglich, hoffentlich...

      Traumtänzer. Bzw Schwachkopf.

      Löschen
    4. Erst deine Lakaien..du bist das Dessert.

      Löschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Bin mal gespannt wann die Turboquerulantin weg gesperrt wird.

    AntwortenLöschen
  9. Recht muss Recht bleiben und wer da unrecht tut dem sollte mann gleich weg spähren

    AntwortenLöschen
  10. Es ist einfach sooo lustig....dieser Fr. ist nicht mehr zu helfen. Lachen erlaubt :-)

    AntwortenLöschen