Donnerstag, 29. September 2016

Turboquerulantin löscht Mobberprofil auf Facebook

Nach etwa einem Jahr harten Durchgreifens gegenüber der Turboquerulantin und öffentlichen Mahnungen gegenüber dem oft überfordert wirkenden Amtsgericht Nienburg werden erste Erfolge sichtbar.

Während das Mobbingwunder im Trommelfeuer der Ordnungsgelder die größere Dreckschleuder ihrer Profile auf Facebook geschlossen hat, dämmerte es den Nienburger Richtern nach persönlichen Angriffen der TQ auf das Kollegium in zunächst schleichendem Tempo, dass prozessuale Streicheleinheiten Wasser auf die Mühlen der mobbenden Müllerin sind und in Folge dessen Opfer in den eigenen Reihen in Kauf genommen werden mussten.

Auch ich habe eingesehen, dass die Gemächlichkeit eines Amtsgerichts in einem landwirtschaftlich geprägten Siedlungsraum dem in der Regel eher volkstümlichen Miteinander geschuldet ist, in dem der Begriff Dringlichkeit außerhalb der Erntezeit schlicht nichts zu suchen hat. Mit Sicherheit dürften aber die aus allen Windesrichtungen auf die Turboquerulantin einprasselnden Verfahrenskosten zu einer kleinen Andacht geführt haben, an dessen Ende die Erkentnnis stand, gegenüber einer entschlossenen Rechtsverteidigung auf verlorenem Posten zu stehen.

In Zukunft wird das Turbosüppchen daher höchstens noch auf einem kleinen Facebookprofil gekocht werden, an dem sich nur noch persönlich bekannte Freunde laben können. Das klassische Turboquerulieren mit unkalkulierbarer Streubreite gehört damit der Vergangenheit an und es ist vor allem der nordrhein-westfälischen und der Hamburger Justiz mit angemessen festgesetzten Streitwerten und zügigen Ordnungsgeldentscheidungen zu verdanken, dass der Druck auf Deutschlands bekannteste Querulantin entscheidend erhöht werden konnte und in Zukunft nicht noch mehr Menschen durch den Missbrauch sozialer Netzwerke in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt werden.      

Kommentare:

  1. "Das klassische Turboquerulieren mit unkalkulierbarer Streubreite gehört damit der Vergangenheit an ..."

    Da würde ich jetzt mal nicht drauf wetten.

    AntwortenLöschen
  2. Nun ja, Miss Piggy mit ihrer Dreckschleuder wird es wohl auf die Dauer nicht lassen könen. Ob das stimmr oder nicht, wird die Zukunft zeigen. Könnte aber sein, dass die selbternannte "Journalistin" irgendwann mal einen Schreibkrampf oder eine Schreibblockade hat, wenn man dann nichts mehr von ihr hört! Lang lebe das Lumpenproletariat!...LOL

    AntwortenLöschen
  3. "Dringlichkeit außerhalb der Erntezeit" - da gibt es wohl noch viele Amtsgerichte, bei denen behäbig zu geht.

    AntwortenLöschen
  4. Das Wasserstoffpferdchen, besser bekannt auch als Turboquerulantin hat aber bereits ein neues Facebook-Profil eröffnet. Diese kriminelle Mobberin lernt niemals dazu, man sollte ihr Internetverbot per Gerichtsbeschluss auferlegen. Bei Zuwiderhandlung sollte sie dem Strafvollzug mit anschließender Sicherheitsverwahrung zugeführt werden. Sie ist eine allgemeine Gefahr für die Gesellschaft und sich selbst.

    ...LOL

    AntwortenLöschen
  5. die macht weiter wie bisher. Und wird sich auch weiter hineinsteigern in ihren Wahn, der überall nur Verfolgung, Missgunst und böse Absichten vermutet. Die durchgeknallte, selbsternannte Journalistin ist krank. Punkt. Psychische Erkrankung lässt sich nicht durch Ordnungsgelder heilen. Da ist der auf unbestimmte Zeit angelegte Aufenthalt in einer Fachklinik die einzige Hoffnung auf Heilung.

    Ritter von und zu ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und wirft den Schlüssel zur Zelle dann in einem tiefen, sehr tiefen See.

      Löschen
    2. Fakt ist und so wird es kommen, da sie die Ordnungsgelder mit Absicht nicht bezahlen wird/ kann, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die TQ in den Strafvollzug kommt. Das ist Fakt.

      Löschen
    3. Fakt ist, dass ein Harzer auch nur einmal PKH bekommt. Viel Spaß noch!

      Löschen
  6. Nun ja, wenn die selbsternannte Journalistin selbst in ihrer FB-Chronik ÖFFENTLICH unter dem Artikel von Herrn Moebius schreibt " nur weil ich ein Konto deaktiviert hatte für einige Tage ist es nicht gelöscht ! Aber wie soll auch so ein RA solche Wörter verstehen ;) :D *lach*"
    Will sie wohl jeden darüber informieren, dass es sich um sie handelt, wenn man die Turboquerulantin erwähnt. Wahrscheinlich will sie sich damit brüsten " Schaut her hier bin ich, die bekannteste Querulantin Deutschlands!"
    Somit kann sie sich nicht mehr verstecken und andere dafür verantwortlich machen, wenn verbreitet wird, das SIE die Turboquerulantin ist.
    Auch kann sie sich nicht gegen den Begriff Turboquerulantin wehren, es sei eine Beleidigung, Wikipedia klärt auf.
    Das Turbo- vor Querulantin ist wohl auch keine Beleidigung, sondern beschreibt nur ihr tägliches Handeln und das legt sie schon schon seit zig Jahren an den Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht so A.B.C.M, genau so und besser hätte man es auch nicht beschreiben und erklären können.

      Löschen
    2. der Blog UND die Bezeichnung Turboquerulantin kam nicht von S. P. , da steckt jemand ganz anderes (bekannter) dahinter....dementsprechend sind die meisten Aussagen nicht Frau P. zuzuordnen...

      Löschen
    3. Das was sie mit ihren Namen & als "Journalisten verbreitet, ist unverkennbar. So eigenen Scheiß kann nur einer verzapfen.

      Löschen
  7. Auffälligkeiten bei schriftlichen Äußerungen[Bearbeiten:

    In der Darstellung ihrer Forderungen fertigen Rechtsquerulanten durchschnittlich häufigere....>oder Textmarkierungen, auffällige Wiederholungen von Zeichen („???“) oder die eigentümliche....<

    Passt doch, ihre Drei >!!!< oder... "Querulatorischer Wahn
    Die Grenze zum querulatorischen Wahn zeigt sich durch die gänzlich fehlende Möglichkeit des Betroffenen, einen „Zweifel an der Rechtmäßigkeit seiner eigenen Position und des eigenen Verhaltens“ zu hegen. Er unterstellt seiner Umwelt in weiten Teilen feindliche, verwerfliche Motive und ist von Verschwörungen zu seinen Ungunsten überzeugt"

    Eigentlich passt alles. Trifft auch auf den schon mehrfach verurteilten Blender zu, mit dem die selbsternannte Journalistin zusammenhängt.... ihr Vater im Geiste!

    AntwortenLöschen
  8. Und weiter geht es auf der nächsten Hassseite, getarnt als Opferschutz und Hilfe, Mittlerweile die zweite kürzlich eröffnetet getarnte Hassseite, die unsere selbsternannte Journalistin in den letzten 3-4 Tagen eröffnet hat.

    AntwortenLöschen
  9. Die TG hat vor über 20 Jahren mit Mobbing/ Stalking angefangen, jetzt wo sich die unschuldigen Opfer wehren und auch die Prozesse vor den Gerichten gewinnen, heult diese Psychopathin los. Schließt die durchgeknallte Querulanten endlich weg.

    AntwortenLöschen
  10. Ihre Paranoia ist hiermit auch nicht mehr zu bezweifeln " Meine Gegner gereiften mich mit einem Virus an, um mich mundtot zu machen!"
    Sofort drängt sie sich in den Vordergrund und meint, wir würden jetzt versuchen, ihr Computerviren zu zuschicken, um sie mundtot zu machen. SJ....bitte schnell wieder zum Dr., Morgen sind wieder alles Türen auf, da helfen nur Tabletten....Tabletten....Tabletten.

    AntwortenLöschen
  11. langsam fängt sie an mir leid zu tun, die Allerärmste. Ständig von allen verfolgt zu werden, das muss doch ganz meschugge machen. Also noch mehr als sie ohnehin schon ist.

    So ein Virus, also damit ist nicht zu spaßen. Der dringt der selbsternannten "Journalistin" (ohne jede Befähigung) in den Hohlraum oberhalb des Halses und schlägt dort Purzelbäume. Platz genug ist ja.

    Und dann kommt jemand, und erzählt ihr, dass sie nicht alleine betroffen ist, sondern Profilbilder in der Datenkrake verseucht sind. Alle Illusionen zerplatzen mit einem Schlag. Keine Verfolgung der Verrückten, keiner will sie mundtot machen (inkl. falscher Zeichensetzung und vier Ausrufungszeichen). Vermutlich bricht jetzt eine Welt zusammen.

    Aber in ihrer Parallelwelt wird ihr ja nie langweilig. Unzählige Prozesse strengt sie an. Alles und jeden verklagt die Irre. Nur mich nicht.

    Die Polizei ermittelt schon gegen ihre Gegner - glaubt sie. Die Gerichte sind schon informiert - vermutlich glaubt sie auch, dass die sich für den wirren Hirnscheiß der Irren interessieren. Alle Anwälte zittern vor Angst, wenn sie nur den Namen der Verrückten hören.

    Spaß beiseite. Das Blondchen braucht einen guten Therapeuten. Einen verdammt guten! Den besten! Am besten ein ganzes Team bester Therapeuten.
    Der geistige Verfall der Schmieren"journalistin" ist schließlich unverkennbar. Ein Abwärtstrend ohne Halt. Je mehr sie vor Gerichten eine verdiente Klatsche bekommt, desto mehr dreht sie durch, flüchtet sich immer mehr in ihren irren Verfolgungswahn.
    Eine bedauernswerte Figur in einem traurigen Schauspiel.

    Und der Zuschauer wartet gespannt auf das Ende dieses unsäglich schlechten Dramas und hofft, dass es für die gescheiterte Hauptdarstellerin in einer geschlossenen Anstalt endet. Der einzige noch verbliebene Ort, wo sie verstanden wird und wo ihr die bitter nötige Hilfe zuteil werden könnte. Von mir aus auch durch Dauermedikamentierung.

    Ritter von und zu ...

    AntwortenLöschen
  12. HUch... was ist da denn los....? Da sind wohl jemanden von ihren Freunden die Augen aufgegangen....Ein Licht hat ihn geführt und eine Stimme hat ihm wohl die Wahrheit ins Ohr geflüstert. Hat der in ihre FB-Chronik gepostet...sollten ihre Freunde anfangen gegen sie zu rebellieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetz wird es aber eng für die Journalistin...Mal abwarten was sie sich für Ausreden einfallen lässt, oder wird sie ihren Freund einfach mit seinen Fragen löschen?!

      Löschen
    2. WOW! 35 Euro für ihren Presseausweis? So billig sind diese Spielzeugausweise heute zu haben? Eigentlich wundert mich, dass dieser Markt noch nicht ausgetrocknet ist, denn so viele Trottel sollte es nicht mehr geben, die noch auf solche Fakes reinfallen. Aber egal, nützen wird der Irren das Spielzeugdokument ohnehin nichts. Keinerlei Vorteile hat sie davon. Sie kann ein bissel damit herumwedeln und sich gut dabei fühlen. Einen Zweck darüber hinaus wird das Ding ohnehin nicht für sie haben. Sie will sich ja nur etwas größer fühlen können. Armes Hascherl.

      Vielleicht besorgt sie sich ja auch bald einen tschechischen Führerschein.

      Ritter von und zu ...

      Löschen
    3. So glaubt die TQ ... Vielleicht wird ja mal eine Straße nach ihr benannt. Oder eine Schule. Oder eine psychiatrische Einrichtung...

      Löschen
    4. ach, das ist nur ein Fake...das war der Prinz von Gurke (oder wie der heißt?)

      Löschen
  13. Ruslana Eisenschmidt4. Oktober 2016 um 16:41

    Das mit den Rittern und deren Herren war interessanter.

    AntwortenLöschen
  14. Ruslana Eisenschmidt4. Oktober 2016 um 16:48

    PS: Sowohl Facebook als auch Wikipedia-Spezialeinträge-Duldungen-----und Löschungen funktionieren heutzutage nur noch über Spenden.
    Jeder, wirklich Jeder, darf spenden und mobben wie er will. Je mehr desto besser.
    Geld und nur Geld spielt da dieeeee entscheidende Rolle.
    Ich erinner da gern an einen Fürsten, der eigentlich ins 17.Jahrhundert gehört. Zumindest waren im 17. Jahrhundert die Fürsten noch echt und ohne Internet-Deppen als Lakai-Kontakte.

    AntwortenLöschen
  15. Was ist an dem Gerücht dran, dass die TQ im Gefängnis sitzt?

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. Wurde mir gerade bei Fb zu gesendet. Die selbsternannte Journalistin und einer ihrer Soldaten bekämpfen im Turbogang Jeder FEIND der sich ihr entgegenstellt, wird schnell als Kinderficker, Freudenschänder usw. beschimpft.
    Kriminelles Pack, ich möchte daran erinnern, man hat auch mich über Monate hinweg mit Fakes bei Fb., als Kinderficker, Kindermörder etc... betitelt, verleumdet und beschimpft. Wer könnte das damals gewesen sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist die Frau denn nur noch kriminell unterwegs? Ich fordere die Gerichte auf diese Querulantin endlich wegzusperren.

      Löschen
    2. Man muss sich für dieses Land schämen, wo kriminelle Subjekte tun und lassen können was sie wollen. Diese Frau gehörte bereits seit Jahren hinter Schloss und Riegel, aber wenn man dieses hier so mitverfolgt, weckt in mir der Anschein, dass man nur als krimineller im Leben weiter kommt. Gratulation an die Richter/innen.

      Löschen
    3. Ist denn schon mal einem Richter oder Richterin auf die Idee gekommen das die Turboquerulantin auch wie eine Mörderin zu behandeln sei? Nein, wieso nicht? Immerhin zerstört sie doch unzählige Menschenleben indem sie durch Verleumdungen und Lügen ihre Opfer in der Gesellschaft komplett ausschließt. Diese sind oftmals finanzielle sowie auch in der Gesellschaft geächtet. Da könnte die Frau ja gleich das Opfer töten.

      Handelt endlich und bringt die Frau ins Gefängnis.

      Löschen
  18. wenn Hobbykellerjuristen Recht sprechen würden, wäre es um Deutschland tatsächlich geschehen.

    Ritter von und zu ...

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe heute im Netz eine sehr sehr unschöne Begegnung gehabt, eine Frau mit Hängebrust und Fettringen, sagen Sie ist dies echt Frau P. aus H? Mega Ekelig an zu sehen und ich muss sagen, Schön sind diese Bilder nicht pfui

    AntwortenLöschen
  20. was ist eigentlich mit der Irren los? Auf ihrem Laber-Account auf Twitter geht es gar nicht weiter. Hat es der Bekloppten die Sprache verschlagen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie ist enttäuscht, sauer und deprimiert. Sie hatte versucht mich zu verklagen, wegen Beleidigung und Verleumdung....ist aber dünnflüssig, wie so oft, in die Hose gegangen.
      Sie bekommt zz bei Fb. wohl von allen Seiten ein übers Maul, keiner liebt sie mehr, keiner glaubt ihr noch, unserer selbsternannten Journalistin.
      Auch bei Fb. schweigt sie, selbst fremde Artikel teilt sie nur noch halbherzig.....die Luft ist raus

      Löschen
    2. Ritter von und zu Adelschlachter15. Oktober 2016 um 12:31

      aha, das würde mich nun aber mehr interessieren, wie sie da bei der Datenkrake FB in die Mangel genommen wird. Darf man auf weitere Screenshots hoffen? Ich bin bei dem Scheixxladen ja nicht registriert und kann das deshalb selbst nicht sehen.

      Ritter von und zu ...

      Löschen
    3. Nein...das Lügen kann sie einfach nicht lassen.
      Und ja....ich verklage alles und jeden der es verdient....Probleme damit? Ich nicht.

      Da ist wohl jemand richtig sauer auf Ralf und Mich, wer könnte denn da so sauer auf uns sein?, vielleicht diese Blonde Möchtegern Z-Promi, die jetzt auch vor Gericht geschleppt wird, weil sie verbotenes verbreitet?!
      Nach dem die Tante gerichtlich abgeschmiert wurde, wird natürlich auch deren Gerichtsurteil veröffentlicht....dann ist sie bestimmt ein Z-Promi, sie möchte es doch soooo gern sein.

      Löschen
    4. Ach fake Elke, ob nun jemand mit dem Namen Elke oder Siby... vor Gericht geschleppt wird...es trifft schon den/die Richtige und bleibt, sage ich mal so, in der Familie...woll

      Löschen
  21. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. Ritter von und zu Adelschlachter17. Oktober 2016 um 15:20

    Hübsches Gossenvokabular pflegen die da. Und nicht zuletzt an der Rechtschreibung kann man zusätzlich den IQ beurteilen. Ich vermute, er liegt knapp unter Raumtemperatur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die Höhe des IQ der Schwindeladeligen ist vergleichbar mit dem eines Toastbrotes!

      Löschen
    2. Frage an den, der mit dem Toastbrot tanzt, Was ist denn ein Schwindeladeligen?....darfste auch mit deinem asi Wortschatz erklären, ich strenge mich an um es zu verstehen.
      PS: das Lachen verkneif ich mir dann auch....ich "schwöre.

      Löschen
    3. "Schwindeladeligen" ist die Mehrzahl von denen, welche sich den adeligen Titel erschwindelt haben...dazu gehören auch die Nobilitierten. Jenes Wortspiel war mal wieder zu hoch für Sie (also doch Toastbrot-IQ).

      Löschen
    4. ""Schwindeladeligen" ist die Mehrzahl von denen, welche sich den adeligen Titel erschwindelt....."
      Aha....und gibt es in Deutschland noch Adeltitel oder sind doch Namensbestandteile?! Wenn etwas nicht existiert, wie kann man sich denn dann etwas erschwindeln?
      Jetzt aber....zeig es uns!

      Löschen
    5. PS: Meine Wortspiele sind Fakten, deine sind Schwachsinn...also tanz weiter mit dem Toastbrot.
      Ich gebe dir eine Chose, wenn du die Frage richtig beantwortest, bist du gut und ich zolle dir Respekt, also strenge dich an!
      Frage : Ist der Weg kürzer als über den Berg...
      Stimmt das oder nicht?
      Jetzt bin ich aber gespannt!

      Löschen
    6. Der Unterschied ist jener, das die Einen von Geburt aus adelig sind, weil sie eine Jahrhunderte alte Geschichte aufweisen können, die Anderen sind welche, die Titel annehmen, die ihnen nicht gehören und die diese unrechtmäßiger Weise bekommen haben.

      Löschen
    7. hmm, Himbeerpudding schmeckt warm besser als lecker!!!

      Löschen
    8. ..und über den Berg ist weiter als zu Fuß...

      Löschen
    9. Beides falsch....Schade :-(
      Seit 1919 werden alle als bürgerliche geboren, der Adel existiert seit dem nicht mehr, dem zufolge gibt es keine Adelstitel und niemand kann noch adelig geboren werden.
      Zu 2) Himbeerpudding kann nicht laufen, besonders nicht wenn er warm ist :-(
      Die Frage war nicht .."und über den Berg ist weiter als zu Fuß..." Sondern "Ist der Weg kürzer als über den Berg..."
      Nicht-überraschend durchgefallen

      Lesen musst du auch noch etwas lernen, also melde dich hier wider, wenn du ohne Schwierigkeiten eine Banane schälen kannst....bis dann und viel Erfolg!

      Löschen
    10. Aber ich weiß wie du es meinst, auch diese Frage würdest du wohl dann etwas rechtsgerichtet beantworten

      "Ist ein von ausländischer Abstammung , nicht genealogischer Deutscher, obwohl die Person die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, weniger Deutsch, als der, der genealogisch von deutscher Abstammung ist?"

      Beides richtet sich nach der Genealogie, wer ist, oder wer ist nicht?
      Ist der eine deutscher als der andere? Ist der andere adliger als der andere?
      Adolf richtete zur seiner Zeit auch nach Genealogie und Herkunft-Abstammung, wer ist deutschstämmig und wer nicht?, der es nicht war....wir wissen alle was dann geschah.

      Dann wünsche ich noch viel Glück.... Rechtsaußen, beim Bananen schälen!



      Löschen
    11. ...wer hier nicht Lesen UND Schreiben kann, ist nicht meine Person - sondern die Ihre. Das haben Sie wieder (so wird es geschrieben, z. B. bei Wiederholung) mal bewiesen. Bei Ihrem IQ bin ich aber überrascht, dass Sie noch Sätze formulieren können. Tolle Leistung!

      Löschen
    12. So reagieren Verlierer, war schon immer so und wird auch immer so bleiben....Du tust mir NICHT leid, aber lustig bist du dennoch :-)

      Löschen
    13. Da bin ich - ehrlich gesagt - zwiespältig...ist eine Mischung aus Spott und Mitleid..

      Löschen
    14. Spott für dich ja....Mitleid nein. Nicht eine Frage richtig beantwortet, also kein Mitleid und den Spott hast du verdient.....tut mir leid

      Löschen
    15. Beweist aber auch, warum ihr NICHT mit eurem Realnamen schreibt und besser anonym bleibt... des Rätsels Lösung, ihr schämt euch für eure Blödheit!

      Löschen
    16. und ihre Geschichte mit der Genealogie ist schon so abgelutscht...aber kein Wunder...Sie sind halt ein ziemlich dummer Mensch, gepaart mit einer paranoiden Schizophrenie und einem übersteigerten, ungesunden Selbstbewusstsein. Im Grunde genommen haben Sie in ihrem Leben nichts erreicht und versuchen dieses auch noch durch eine unrechtliche Ver-Adelung zu vergolden. Von Nichts kommt Nichts!

      Löschen
    17. Ja....aber du hast doch damit angefangen. So geboren und doch nicht, der ja, der mein, der ist deutsch der nicht, der ist adelig, der nicht....alles Fragen der Geburt, also Genealogie.
      Du kannst nur meine Antworten in deiner Hohlnuss nicht verarbeiten...nicht verkraften, du hast verstanden " ICH bin dumm"....hart aber wahr..es ist leider so.

      Löschen
    18. Hahaha "unrechtliche Ver-Adelung" Man...was brennt bei dir die Kappe :-)

      Löschen
    19. Am ende des Monats wird erst einmal diese blonde Lehrerin in Hagen abgebügelt. Die wird bestimmt auch mit diesem Unsinn antraben und versuchen sich so von einem Urteil freizulabern.....Ich freue mich schon auf den Termin, die Lehrerin die von nicht und etwas einen Schimmer hat, wird dann belehrt und geradegebogen....teure Therapiere.

      Löschen
    20. Die selbsternannte Journalistin hat wohl die Querulantenbühne verlassen. Sie schweigt, sie ist still, sie nervt nicht, sie beleidigt nicht, sie postet keine fremde Artikel.....das Licht ist einfach ausgegangen, der Vorhang wurde zugezogen, der Löffel wurde ohne Vorwarnung geschmissen, den Kopf in den Stand gesteckt, vom Winde verweht.

      Es war uns eine ehre.....Der/die nächste Bitte, der Tisch ist schon für den nächsten Verleumder, Beleidiger, Lügenverbreiter und Querulanten....gedeckt.

      Löschen
  23. ...noch entspannter wäre es, wenn Sie ihre unsinnigen Aussagen lassen würden..Boecker...

    AntwortenLöschen