Freitag, 9. August 2019

"Ich muss zugeben, Sie sind sehr pervers"

Wie schön, wenn man als rechtschaffener und anständiger Anwalt ein reines Gewissen hat und weder Porno-Webseiten besucht, noch vor seinem Laptop masturbiert. Dann kann einen folgender Versuch einer Erpressung via E-Mail nicht aus der Fassung bringen:

"Ich schreibe Ihnen, weil Ich ʍalwаre auf die Ƿorno-Website
gesetzt habe, die Sie besucht haben.

Mein Vίrus hat all Ihre persönlichen Daten gesammelt,
und hat Ihre Kаmerа während Ihrer ʍasturbation eingeschaltet.

Ich muss zugeben, Sie sind sehr pervers.....

Zudem hat die Software Ihre Kontakte kopiert.
Ich werde das Videо löschen, wenn Sie mir 2.000 EUR in Bitcoin zahlen.
2.000 EUR = 0.1932835 BTC

Dies ist Adresse für die Zahlung :

3NeWuR1YTCWeGL3bkJqA1FufhXR85XGF1c

Wenn Sie die Zahlung nicht innerhalb von 48 Ştunden abschicken,
werde ich dieses VΙdeo an alle Ihre Freunde und Bekannten schicken.
Ich weiß, wo Sie wohnen.

Ich gebe Ihnen 48 Ştunden für die Zahlung.

Es ist nicht notwendig, mir zu sagen,
dass Sie mir das Geld geschickt haben.

Diese Adresse ist mit Ihnen verknüpft, mein System wird alle Daten
nach der Übertragung automatisch löschen.

***********************************************
Senden Sie sofort 2.000 EUR (0.1932835 BTC) an diese Adresse:

0.1932835 BTC
an diese Adresse:

3NeWuR1YTCWeGL3bkJqA1FufhXR85XGF1c
(Kopieren Sie es und fügen Sie es ein)
***********************************************

1 BTC = 10.420 EUR also senden Sie 0.1932835 BTC
an die oben genannte Adresse..

Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoin sendet, googeln Sie es.

Sie können die Polizei einschalten, aber niemand wird Ihnen helfen können.
Wenn Sie versuchen, mich zu verarschen, werde ich das bemerken!

Ich lebe nicht in deinem Land. Also wird man mich auch
nach 9 Monaten nicht finden können.
Bis bald. Denken Sie an die Schande und dass Sie ruiniert werden können.

Anonymer Hɑcker"

Kommentare:

  1. I'm appreciate your writing skill. Please keep on working hard. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hat es unser Referats-Funktions-Postfach auch erwischt. Ich frage mich natürlich jetzt, welche meiner Kolleginnen es war. Denn ich, der einzige Mann im Referat, war es natürlich nicht...

    AntwortenLöschen
  3. Nun nicht jeder kann mit Abmahnungen, nicht zugestellten, angeblich nicht erhaltenem und anderem Bullshit Geld verdienen und so als "Feudalherr" die "Bauern" auspressen.

    Was ist eigentlich wenn "beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach" mit dem Zugang wichtiger Schreiben ... Auf die tatsächliche Kenntnisnahme des Adressaten kommt es nicht mehr an ...

    ??? Recht als Waffe gegen Otto Normal ???

    BRAK zu beA-Problemen: 'Nicht grundsätzlich offline'
    https://www.lto.de
    04.02.2019 - Das beA bereitet Anwälten aktuell massive Probleme. ... die das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) offenbar nicht nutzen können.

    AntwortenLöschen