Freitag, 17. September 2010

A tank called Olaf. Ein Rechtsanwalt aus Osnabrück im Feldzug für Gerechtigkeit und die Antassia GmbH aus Mainz


Unter der schönen Domain forderungseinzug.de bietet Rechtsanwalt Olaf Tank aus Osnabrück sein Fachwissen an, um Mandanten beim Forderungseinzug zu helfen. Der Schwerpunkt seiner Website scheint jedoch weniger in der Anpreisung seiner anwaltlichen Dienste zu liegen, als vielmehr in der Darstellung der Unbescholtenheit seiner Person auch nach etlichen Strafverfahren, die gegen ihn wegen Betruges geführt wurden. Zahlreiche Einstellungsbescheide diverser Staatsanwaltschaften aus ganz Deutschland werden präsentiert, ausserdem einige Urteile, in denen der Kollege Tank seine Mandanten erfolgreich vertreten hat. Das Rechtsempfinden in Deutschland scheint sich von der juristischen Wirklichkeit markant zu unterscheiden, denn mir ist keine Website bekannt, auf der ähnlich viele Urteile zu Lasten des Kollegen Tank zu lesen sind.

Aktuell glaubt Rechtsanwalt Tank fest an die Fälligkeit einer Hauptforderung in Höhe von EUR 96,00 zu Gunsten der Antassia GmbH aus Mainz, die zu Lasten meiner Mandantschaft gehen soll. Ich glaube dagegen nicht an das Bestehen der geltend gemachten Forderung und bin mir fast sicher, dass die Durchsetzung der angeblichen Forderung am Ende auch nicht erfolgt.

Kommentare:

  1. Ja, der Tanker-Olli hat auch mich beglückt,
    http://www.zu-recht-gewiesen.de/?p=157
    allerdings scheue ich den Prozess, da ich befürchte, dass von dem Briefkasten, für den er gerade Inkasso-Stalking betreibt, nichts zu holen ist.

    AntwortenLöschen
  2. Na - für EUR 200,- Miese stampfen die doch nicht gleich die Bude ein, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Bestenfalls kann man bei denen noch den Briefkasten für 20 EUR pfänden.
    Es geht hauptsächlich um die Signalwirkung, wenn sich künftige Kläger auf ein Urteil berufen können.
    Wenn das absehbar ist wird blitzartig das Konto geräumt und eine andere Wegwerf-LTD installiert.
    BTW: Einem Laien würde ich keinesfalls empfehlen, selber eine Klageschrift zusammen zu basteln und sich selbst zu vertreten.
    Das kann seeehr leicht ins Auge gehen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    auch ich habe gerade Post von dem Herrn(??) bekommen.Habe ihm unmissverständlich klar gemacht das ich dem Prozess gerne entgegen sehe und auch die Kosten auf die eine oder andere Weise bestimmt wieder bekomme.

    AntwortenLöschen
  5. Pfänden kann man notfalls ja die Domains. Dann wird's interessant...

    AntwortenLöschen
  6. Genau: http://fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.com/2010/09/tank-called-olaf-ein-rechtsanwalt-aus.html

    Aber aufpassen, das kann sonst böse enden:
    http://www.rechtsanwaltmoebius.de/urteile/lg-berlin_63-js-6608-06_betrug-pfaendung-domain.html

    AntwortenLöschen
  7. Böse enden - im genannten Fall mittelbar sogar tödlich - kann der Pfändungsversuch nur dann, wenn dieser Versuch in betrügerischer Absicht erfolgt. Legitime Ansprüche gegen den Domaininhaber können dagegen durchaus per Domainpfändung und ggf. Verwertung durchgesetzt werden. Ob es sonderlich geschmackvoll ist auf einen durch eigene Hand zu Tode gekommenen Kollegen zu verweisen, der, obwohl er Teilen der heutigen Internet-Abmahnmafia nahe stand und zu seiner "Bestzeit" erfolgreich den Hecht im Karpfenteich darstellte, unter den heutigen Abmahnhaien aber bestenfalls die Kreisklasse erreichen würde, lasse ich einmal offen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auf ein anonymisiertes Urteil zur Pfändung einer Domain hingeweisen. Auch dass sich der Verurteilte in der Folge das Leben genommen hat, ist dem Urteil nicht zu entnehmen.

    AntwortenLöschen
  9. Mein 13 jähriger Sohn bekam heute eine erste Rechnung und gleichzeitig
    Mahnung von einem Herrn Olaf Tank der die Antassia GmbH vertreten soll. Es handelt sich auch um genau Euro 96.- und Mahnungskosten = Euro 138.- Wir werden den Rechtsdienst einschalten.

    AntwortenLöschen
  10. Den Rechtsdienst? Welcher ist das denn?

    AntwortenLöschen
  11. Erstaunlich, dass sich erwachsene Menschen von sonem Lackaffen ins Bockshorn jagen lassen. Keiner der Kommentatoren schreibt, dass der Tanker aus Osnabrück ein Verfahren gegen ihn eingeleitet hat.
    Warum wohl? Weil er Null Chancen hat und das weiß der auch.

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin geschockt. Seit gut zwei Stunden sitze ich schon vor dem PC und musste feststellen, dass ich mich habe vor über 3 Jahren reinlegen lassen!! Ich hatte schon damal kein gutes Gefühl ... und heute sind mir die Rechnungen in die Hände gefallen .... heute wäre mir das nicht passiert!!

    Der Gute hat damals "i. A." für dei Andreas & Manuel SChmidtleit GbR, die es heute wohl auch nicht mehr gibt :-), bei mir in Rechnung gestellt.

    Verdammt ärgerlich!!

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde dem Tank ja etwas spenden, damit seine xxx tausend ergaunerter Euro nicht so alleine sind. Aber ich habe noch nicht rausfinden können bei er diese Woche ein Konto hat. Gibt es noch eine setriöse Bank die dem Gauner ein Konto einrichtet?

    AntwortenLöschen