Montag, 25. Oktober 2010

Der Soziopath von nebenan heisst ganz bestimmt nicht Kachelmann


Denn Soziopathen wie man weiss
sind nie vor lauter Liebe heiss
Sie lieben nicht und täuschen nur
und kennen keinen Liebesschwur

Bei Jörg jedoch war´s nicht der Trieb
er hat die Frau´n schlicht alle lieb

Und falls am Ende dann ein Weib
sich gar verletzt am eignen Leib
weil sie so gar nicht teilen kann
den liebenswerten Wettermann
dann wisse Jörg im Bloggerland
herrscht übergrosser Sachverstand
Am Tag beim Job und nachts beim Bier
wir Bloganwälte glauben Dir!

Kommentare:

  1. Karin schreibt.....
    In Ihnen steckt ein Dichter...
    Einfach Spitze!
    Ach ja Folgendes: "Gute Seite!"

    AntwortenLöschen
  2. Prolog:
    Weihnachten 2009 waren sich die beiden Zeuginnen unwissentlich bereits nahegekommen. Kachelmann hatte beide in die Abgeschiedenheit nach Kanada geholt. Doch während die eine Geliebte mit ihm und den Kindern feiern durfte, hielt er die andere Partnerin mit einer Ausrede fern: Seine Ex-Frau habe es gerichtlich verbieten lassen, dass die Partnerin sich den Knaben nähern dürfe...

    Ist Manipulation und Wegschieben von Verantwortung zum eigenen Nutzen eher soziopathisch oder erstrebenswert?

    Ein Mann, der sich sehr schlecht benahm,
    spürt zwar in tiefster Seele Scham.
    Jedoch, sofern er kein Gerechter,
    benimmt er fortan sich noch schlechter,
    weil die Frau für seine falsche List
    ein wenn auch stummer Vorwurf ist.
    Dies ist der Grundsatz, dem er huldigt:
    »Es klagt sich an, wer sich entschuldigt!«
    Auch ist ihm dieser Wahlspruch lieb:
    »Die beste Abwehr ist der Hieb!«

    AntwortenLöschen
  3. Er ist und bleibt ein schlimmer Lügerich,
    doch ein VerGewaltiger isser nich.
    Er kriegt und nimmt sich, weil er immer kann -
    so ist er, dieser Kachel, Mann, oh Mann :)

    AntwortenLöschen
  4. Na ja, für die Anwaltszunft sind Sie ja wohl nicht gerade ein Vorbild, oder?
    Wenn Sie so ein Gedicht NACH dem Prozess eingestellt hätten, ok.
    Aber VOR der Urteilsverkündung!?
    Sollte da nicht "Glauben" außen vor bleiben?

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube stets an das Gute im Menschen und an die Kraft der Nächstenliebe als Teil des irdischen Paradieses, nach dem wir streben sollten - auch vor Ende des Strafprozesses gegen Jörg Kachelmann und sehe als bloggender Rechtsanwalt keinen Grund, meinen Glauben hier zu verbergen.

    AntwortenLöschen
  6. Sorry, sagen Sie mir bitte mal, was Nächstenliebe mit einem laufenden Strafprozess zu tun hat!? Sie sollten doch am Besten wissen, auf was es in einem Strafprozess ankommt!? Moralische Werte in allen Ehren, vor Gericht zählen Fakten, oder irre ich mich da?
    Ihre scientologie-ähnlichen Ansichten vom irdischen Paradies sind im Deutschen Strafrecht nicht zu finden und erst recht nicht in einem Strafprozess einzubinden.
    Ihre Anwaltszunft dürfte echt erfreut sein, so einen tollen Kollegen unter sich zu haben.

    AntwortenLöschen
  7. Aber Sie haben schon gemerkt, dass ich mit diesem Strafprozess nichts zu tun habe?

    AntwortenLöschen