Dienstag, 20. April 2021

Die Turboquerulantin kommt nicht mehr

Wir wissen alle, wie schmerzhaft es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren. Insbesondere dann, wenn man sich für den Verlust schuldig fühlt. Man fragt sich, habe ich alles getan, war ich unaufmerksam oder hätte ich den Verlust irgendwie vermeiden können?

Mit diesen Vorwürfen beschäftige ich mich schon seit Wochen. Es hat alles angefangen mit einem kleinen Brief an ein Gericht, in dem von der Turboquerulantin schwere Vorwürfe gegen mich erhoben wurden: "Auch diese Gerichtsverfahren sind von der Gegenpartei und dessen Anwälte auf miese Art und Weise (Betrugsdelikte) herbei geführt worden und sie missbrauchen weiter Richter zu ihren Zwecken, die sich auch noch dazu anstiften lassen was Beihilfe und Mittäterschaft tätigen! Das sieht man schon daran, dass es immer wieder Verfahren mit Androhungen zu Versäumnisurteilen etc. kommt, wenn ich nicht erscheine!"

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Muss ich meine Schriftsätze freundlicher formulieren, vielleicht eine Schmuckbordüre um meine Schreiben drucken oder einfach keine Anträge mehr stellen, wenn Turbi gar nicht kommt? Ich weiß es nicht. Sie setzt mich massiv unter Druck und tritt in einen offen ausgesprochenen Gerichtsstreik:

"Auch werde ich nicht erscheinen, da kann das Gericht androhen was es will, denn das ist Beihilfe und Mittäterschaft bei den Straftaten der Gegenparteien und dessen Anwälte! Denn Richter haben sich an die Gesetze zu halten und nach Recht und Ordnung zu gehen! Meine Gesundheit ist wichtiger und alles ist nun Aufgabe der StA Hannover diese strafbaren Handlungen, Betrugsarten der Gegenparteien und dessen Anwälte nachzugehen und zu verfolgen."

Ich empfinde es als zutiefst ungerecht, dass mich unser Türbchen in Zukunft ignorieren will. Wir kennen uns schon lange und langsam habe auch ich Vertrauen in ihre regelmäßigen Rechtsmittel gefasst, so dass mich die Boykottandrohungen der Turboquerulantin schwer treffen: "Richter können sich möglicherweise nicht vorstellen, was die angerichtet haben ! Daher zeige ich alles nur noch an und lasse mich nicht mehr von Gericht zu Gericht hetzen und jagen ! Werde auch zu keiner Verhandlung mehr erscheinen !"

Wir Anwälte, Mandanten und auch Fans der Turboquerulantin haben ein Recht darauf, vor Gericht beachtet zu werden. Wir bitten die Turboquerulantin eindringlich, von ihren Boykottandrohungen Abstand zu nehmen und wieder zu unseren Gerichtstreffen zu erscheinen. Wir gehören doch zusammen ! Einer gegen alle, alle gegen einen !! Turbi, komm zurück !!!

Kommentare:

  1. Als ich diesen Artikel gelesen habe, überfiel mich eine unsagbare tiefe Traurigkeit, ich bin zutiefst erschüttert.

    Ich gestehe, ja es flossen auch Tränen und ja, ich vermisse unsere Turbi jetzt schon sehr, wer von uns nicht?

    Aber bekanntlich stirb die Hoffnung immer zuletzt und ich hoffe, ich hoffe so sehr, unsere Turbi erhört unser bitten und betteln...

    Turbi, komm zurück !!!






    AntwortenLöschen
  2. Heute wieder schlimm bei Dir?! Ich weiß, es ist schwer, zwei Deiner gespaltenen Persönlichkeiten machen Dir heute wieder besonders schwer zu schaffen.
    Wenn man so etwas trauriges lesen muss, weint die Seele, bei Dir eben vier Seelen gleichzeitig, was für ein Drama und was für ein Schmerz!
    Denke auch nicht immer an Dein Geschlechtsteil, nehme das Gürkchen, Dein Mikropenis wie er ist, akzeptiere ihn wie er ist, eben Dein Gürkchen, irgendjemand kann auch damit etwas anfangen.

    Denke bitte daran, bleib ruhig und tanze Deinen Namen, wir beten auch für Dich!

    AntwortenLöschen
  3. Paranoia, ja man hört auch Stimmen, man sieht Dinge, die nicht existieren oder je existiert haben, all das gehört zu Deinem Krankheitsbild
    "gespaltene Persönlichkeit"

    Heute schreibst Du wieder mit einer anderen Persönlichkeit, aber das was Du schreibst, ist in einer Schreibweise identisch mit Persönlichkeit eins/zwei/drei und vier.

    Schaffe es, Dich zumindest in den nächsten Tagen von mindestens einer Deiner vier Persönlichkeiten in Dir zu lösen.

    Tanze Deinen Namen, es wird Dir helfen, entspanne Dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht existieren, Schwachkopf?

      :-D

      Dann schau mal auf die Facebookseite von Möbius.

      Amnesie?

      :-D

      Löschen
    2. Alles, was gigantische Formen annimmt, kann imponieren - auch die Dummheit.

      Erich Kästner





      :-D

      Löschen
    3. Schön das Du Dich wieder öffnest, ich bin sehr sehr Stoltz auf Dich, aber werde jetzt nicht wieder überheblich!

      Tanze Deinen Namen.

      Löschen
    4. Siehst Du, hier bestätigt sich das, was ich Dir schrieb, "Du siehst Dinge die nicht > existieren" Du siehst in meinem Kommentar >existieren< Du meinst aber, du würdest etwas anderes sehen, Fehler die nicht existieren, Dinge die real nicht da sind, aber für Dich real sind.
      Du musst doch noch etwas mehr an Dir arbeiten, so wird das nichts.

      Tanze Deinen Namen!

      Löschen
    5. Zu blöd um eine Facebookseite zu öffnen.

      Schwachkopf.



      :-D

      Löschen
    6. Das tut mir Leid für Dich, Du meinst es, glaubst es nur.
      Natürlich kannst Du auch Facebookseiten öffnen, man hat Dich nicht verbannt oder gesperrt, Dumm bist Du, na ja, vielleicht schon etwas, aber alles ist nur in Deinem Kopf und nicht real.
      Denke mal darüber nach, vielleicht erkennst Du es dann selbst.

      Tanze Deinen Namen

      Löschen
    7. "Wenn der Tankwart so viel wüsste, wie er vorgibt zu wissen, dann wäre er nicht Tankwart."

      Bist Du von Beruf Tankwart, oder wärest Du gern einer? Oder meinst Du, Du würdest wissen, weißt es aber nicht? Ist der "Tankwart" eine weiter fünfte, von Dir und mir noch gar nicht gerußte Persönlichkeit von Dir?
      Warum möchtest Du ein wissender, aber auch unwissender Tankwart sein?
      War Dein Vater/Mutter Tankwart?

      Tanze Deinen Namen, auch das schaffen wir gemeinsam.

      Löschen
    8. Hört die singende Lederhaut denn nie auf oder ist sie einfach nur verblödet?

      Tanze deinen Namen im Auftrag deines Anführers.

      Löschen
    9. Boeckers Einfallsreichtum lässt sehr zu wünschen übrig.

      Löschen
    10. Warum schreibt Du immer ">Boecker<?. Es scheint, Du möchtest auch ein Boecker sein, warum? Sind diese Boecker in Deinen Augen so erfolgreich, also ein Vorbild für Dich, so das Du ein Boecker sein möchtest?
      Wenn Du so wie ein Boecker sein möchtest, muss Du viel an Dir arbeiten, Du musst nicht nur Deine fünf Persönlichkeiten ablegen, Du musst wachsen, Du musst streben, Du musst lernen, also ein langer langer schwieriger Prozess für Dich, so zu werden wie ein Boecker.

      Tanze Deinen Namen!

      Löschen
    11. Astrid Eurich-Köster22. April 2021 um 11:15

      Unoriginell und langweilig.

      *schnaaarch*

      Löschen
    12. Tanze Deinen Namen.

      Löschen
    13. Laaaaaaangweilig...

      Löschen
    14. Wenn Dir doch so laaaaaaangweilig ist, dann tanze doch Diene fünf Namen. Du könntest den ganzen Tag Deine Namen tanzen, den einen Namen mal mehr, den Anderen mal wenige, aber so wird Dir nicht langwellig!

      Tanze Deine fünf Namen.

      Löschen
  4. Der Kläger ist als äußerst klagefreudig bekannt. Er brüstet sich öffentlich damit, dass er sich trotz seiner fehlenden finanziellen Möglichkeiten von einer "ich verklage alles und jeden" Mentalität antreiben lässt. Ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch, der seine Kosten nicht auf die Allgemeinheit abwälzen könnte, würde jedoch nicht regelmässig Prozesse wegen Internet Beiträgen – wie vorliegend – führen.

    Aus dem beigezogenen Verfahren des Landgerichts Hagen, sowie den vorliegenden Ausführungen des Klägers wird darüber hinaus deutlich ersichtlich, dass der Kläger in der Öffentlichkeit und im Internet selbst äußerst konfrontativ gegenüber der Beklagten sowie sonstigen Dritten Auftritt. Die provokative Wirkung seiner Internetkommentare in verschiedenen Foren ist vorhersehbar und von ihm offenkundig gewünscht.

    Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

    Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

    Auskunft aus dem Melderegister: Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

    https://m.youtube.com/watch?v=0okQxzWG3OM



    Noch Fragen?

    :-D


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boecker lacht über die eigene Blödheit.

      Besonders schön ist der neueste Aussetzer zum Geburtstag von Frau Pfeiffer.

      Dieser Vollidiot kann sich wirklich gar nirgends mehr sehen lassen. Seine Dummheit ist legendär.

      Löschen
    2. Sibylle Burghardt blick ins Moor und denke immer daran du als singenden und tanzenden möchte gern Lehrerin solltest nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint.

      Also, immer schön weiter Tanzen.

      Löschen
  5. Voll die Loser. Den fällt einfach nichts besseres mehr ein. Tanz deine vielen Namen, Lederhaut Sybi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1)....Denen

      2)...nichts Besseres





      3)

      V
      O
      L
      L
      I
      D
      I
      O
      T


      :-D

      Löschen
    2. Jetzt schreiben Persönlichkeiten zwei und drei? Man spürt die Spannung, Du leidest.

      Tanze Deine Namen

      Löschen
    3. Der Kläger ist als äußerst klagefreudig bekannt. Er brüstet sich öffentlich damit, dass er sich trotz seiner fehlenden finanziellen Möglichkeiten von einer "ich verklage alles und jeden" Mentalität antreiben lässt. Ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch, der seine Kosten nicht auf die Allgemeinheit abwälzen könnte, würde jedoch nicht regelmässig Prozesse wegen Internet Beiträgen – wie vorliegend – führen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren des Landgerichts Hagen, sowie den vorliegenden Ausführungen des Klägers wird darüber hinaus deutlich ersichtlich, dass der Kläger in der Öffentlichkeit und im Internet selbst äußerst konfrontativ gegenüber der Beklagten sowie sonstigen Dritten Auftritt. Die provokative Wirkung seiner Internetkommentare in verschiedenen Foren ist vorhersehbar und von ihm offenkundig gewünscht.

      Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister: Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      https://m.youtube.com/watch?v=0okQxzWG3OM



      Noch Fragen?

      :-D

      Löschen
    4. Ja ich habe Fragen. Tat es eigentlich weh als es mit den fünf Persönlichkeiten begann. Der Schmerz und das Leid, die Sehnsucht niemals normal zu sein.

      Tanze deine Namen weiter.

      Löschen
    5. Der Kläger ist als äußerst klagefreudig bekannt. Er brüstet sich öffentlich damit, dass er sich trotz seiner fehlenden finanziellen Möglichkeiten von einer "ich verklage alles und jeden" Mentalität antreiben lässt. Ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch, der seine Kosten nicht auf die Allgemeinheit abwälzen könnte, würde jedoch nicht regelmässig Prozesse wegen Internet Beiträgen – wie vorliegend – führen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren des Landgerichts Hagen, sowie den vorliegenden Ausführungen des Klägers wird darüber hinaus deutlich ersichtlich, dass der Kläger in der Öffentlichkeit und im Internet selbst äußerst konfrontativ gegenüber der Beklagten sowie sonstigen Dritten Auftritt. Die provokative Wirkung seiner Internetkommentare in verschiedenen Foren ist vorhersehbar und von ihm offenkundig gewünscht.

      Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister: Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      https://m.youtube.com/watch?v=0okQxzWG3OM

      Welchen Namen tanzt Boecker? Den wahnsinnig hässlichen echten Namen? Oder den schwachsinnig erfundenen Namen? Beide Tänze dürften grotesk anmuten.



      :-D

      Löschen
    6. Deine Worte, mit welcher Persönlichkeit?

      "Schon meine Mutter hat sich darüber kaputt gelacht. Zwar hat sie mich ausgeschissen, aber deswegen muss sie mich ja nicht mögen."

      Deine Mutter hat Dich in Deiner Kindheit gemartert, behandelt als wenn Du Scheiße wärest, so hast Du Dich also gefühlt, als hätte Dich Deine Mutter ausgeschissen. Eine Persönlichkeit ist Pimmel, eine Andere, Ausgeschissen, also Scheiße.

      Wir kommen der Sache näher.
      Jetzt tanze erst wieder Deinen Namen, Du schaffst das, wir schaffen das!

      Löschen
    7. Der Kläger ist als äußerst klagefreudig bekannt. Er brüstet sich öffentlich damit, dass er sich trotz seiner fehlenden finanziellen Möglichkeiten von einer "ich verklage alles und jeden" Mentalität antreiben lässt. Ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch, der seine Kosten nicht auf die Allgemeinheit abwälzen könnte, würde jedoch nicht regelmässig Prozesse wegen Internet Beiträgen – wie vorliegend – führen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren des Landgerichts Hagen, sowie den vorliegenden Ausführungen des Klägers wird darüber hinaus deutlich ersichtlich, dass der Kläger in der Öffentlichkeit und im Internet selbst äußerst konfrontativ gegenüber der Beklagten sowie sonstigen Dritten Auftritt. Die provokative Wirkung seiner Internetkommentare in verschiedenen Foren ist vorhersehbar und von ihm offenkundig gewünscht.

      Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister: Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      https://m.youtube.com/watch?v=0okQxzWG3OM

      Welchen Namen tanzt Boecker? Den wahnsinnig hässlichen echten Namen? Oder den schwachsinnig erfundenen Namen? Beide Tänze dürften grotesk anmuten.



      :-D

      Löschen
    8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  6. Tanze ♪ ♬ ♫, wir spüren Deinen Namen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kläger ist als äußerst klagefreudig bekannt. Er brüstet sich öffentlich damit, dass er sich trotz seiner fehlenden finanziellen Möglichkeiten von einer "ich verklage alles und jeden" Mentalität antreiben lässt. Ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch, der seine Kosten nicht auf die Allgemeinheit abwälzen könnte, würde jedoch nicht regelmässig Prozesse wegen Internet Beiträgen – wie vorliegend – führen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren des Landgerichts Hagen, sowie den vorliegenden Ausführungen des Klägers wird darüber hinaus deutlich ersichtlich, dass der Kläger in der Öffentlichkeit und im Internet selbst äußerst konfrontativ gegenüber der Beklagten sowie sonstigen Dritten Auftritt. Die provokative Wirkung seiner Internetkommentare in verschiedenen Foren ist vorhersehbar und von ihm offenkundig gewünscht.

      Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister: Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      https://m.youtube.com/watch?v=0okQxzWG3OM

      Welchen Namen tanzt Boecker? Den wahnsinnig hässlichen echten Namen? Oder den schwachsinnig erfundenen Namen? Beide Tänze dürften grotesk anmuten.



      :-D

      Löschen
    2. Schön das Du Dich wieder öffnest, ich bin sehr sehr Stoltz auf Dich, aber werde jetzt nicht wieder überheblich!

      Tanze Deinen Namen.

      Löschen
    3. Elke Freifrau von Wolff24. April 2021 um 14:00

      Boecker!

      1) Niemand liest die Scheiße.

      2) Niemanden interessiert die Scheiße.

      3) Niemand interessiert sich für Dich, Deinen Minderwertigkeitskomplex und Deinen Realitätsverlust.

      4) Erzähl das der Verkäuferin an der Supermarktkasse von Penny, die im Zweifel wesentlich mehr Bildung und Verstand als Du hat.

      5) Lass Dich einfach von der UKK heiligsprechen und halt den Rand.

      6) Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister:

      Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      7) Kann man wirklich glücklich und zufrieden sein, wenn man als absoluter Taugenichts im Dreck sitzt und vom Staat mit Almosen am Leben erhalten wird?

      8) Deine Armut kotzt mich an!

      9) Neid ist ein furchtbar schwacher und armseliger Wesenszug!

      10) Schönes Wochenende in der 2 Zimmer Hölle in Einsamkeit. Mach's Dir gemütlich!





      Hahahahahahahahahaha

      :-D

      Löschen
    4. Beruhige Dich!

      Tanze Deinen Namen.

      Löschen
    5. Elke Freifrau von Wolff24. April 2021 um 14:20

      Boecker!

      1) Niemand liest die Scheiße.

      2) Niemanden interessiert die Scheiße.

      3) Niemand interessiert sich für Dich, Deinen Minderwertigkeitskomplex und Deinen Realitätsverlust.

      4) Erzähl das der Verkäuferin an der Supermarktkasse von Penny, die im Zweifel wesentlich mehr Bildung und Verstand als Du hat.

      5) Lass Dich einfach von der UKK heiligsprechen und halt den Rand.

      6) Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister:

      Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      7) Kann man wirklich glücklich und zufrieden sein, wenn man als absoluter Taugenichts im Dreck sitzt und vom Staat mit Almosen am Leben erhalten wird?

      8) Deine Armut kotzt mich an!

      9) Neid ist ein furchtbar schwacher und armseliger Wesenszug!

      10) Schönes Wochenende in der 2 Zimmer Hölle in Einsamkeit. Mach's Dir gemütlich!

      Löschen
    6. Sibylle Burghardt blick ins Moor und denke immer daran du als singenden und tanzenden möchte gern Lehrerin solltest nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint.

      Also, weiter Tanzen.

      Löschen
  7. Immer den selben Schwachsinn schreiben.

    Tanz deinen Namen und nerve nicht die Leute mit dem Geschreibsel.

    Tanze, es wird dir gut tun.

    AntwortenLöschen
  8. Schön, Du hast also den " Ich tanze meinen Namen" beendet.
    Wie lautet dieser Name denn? und welcher Deiner Persönlichkeiten hat den Tanz beendet?, schreibt jetzt diese Persönlichkeit?, oder deren Namen Du getanzt hast?

    AntwortenLöschen
  9. Antworten
    1. Elke Freifrau von Wolff25. April 2021 um 00:00

      Boecker!

      1) Niemand liest die Scheiße.

      2) Niemanden interessiert die Scheiße.

      3) Niemand interessiert sich für Dich, Deinen Minderwertigkeitskomplex und Deinen Realitätsverlust.

      4) Erzähl das der Verkäuferin an der Supermarktkasse von Penny, die im Zweifel wesentlich mehr Bildung und Verstand als Du hat.

      5) Lass Dich einfach von der UKK heiligsprechen und halt den Rand.

      6) Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister:

      Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      7) Kann man wirklich glücklich und zufrieden sein, wenn man als absoluter Taugenichts im Dreck sitzt und vom Staat mit Almosen am Leben erhalten wird?

      8) Deine Armut kotzt mich an!

      9) Neid ist ein furchtbar schwacher und armseliger Wesenszug!

      10) Schönes Wochenende in der 2 Zimmer Hölle in Einsamkeit. Mach's Dir gemütlich!





      :-D

      Löschen
    2. Sibylle Burghardt blick ins Moor und denke immer daran du als singenden und tanzenden möchte gern Lehrerin solltest nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint.

      Also, weiter Tanzen.

      Löschen
  10. Ist die doof die Frau. Hahahaha, ihr fällt einfach nichts besseres mehr ein.

    Tanze weiter deinen Namen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elke Freifrau von Wolff25. April 2021 um 12:30

      Boecker!

      1) Niemand liest die Scheiße.

      2) Niemanden interessiert die Scheiße.

      3) Niemand interessiert sich für Dich, Deinen Minderwertigkeitskomplex und Deinen Realitätsverlust.

      4) Erzähl das der Verkäuferin an der Supermarktkasse von Penny, die im Zweifel wesentlich mehr Bildung und Verstand als Du hat.

      5) Lass Dich einfach von der UKK heiligsprechen und halt den Rand.

      6) Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister:

      Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      7) Kann man wirklich glücklich und zufrieden sein, wenn man als absoluter Taugenichts im Dreck sitzt und vom Staat mit Almosen am Leben erhalten wird?

      8) Deine Armut kotzt mich an!

      9) Neid ist ein furchtbar schwacher und armseliger Wesenszug!

      10) Schönes Wochenende in der 2 Zimmer Hölle in Einsamkeit. Mach's Dir gemütlich!





      :-D

      Löschen
    2. Sibylle Burghardt blick ins Moor und denke immer daran du als singenden und tanzenden möchte gern Lehrerin solltest nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint.

      Also, weiter Tanzen.

      Löschen
  11. Sag ich doch, sie ist doof und beweist es uns immer wieder.

    Tanz weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elke Freifrau von Wolff25. April 2021 um 13:00

      Boecker!

      1) Niemand liest die Scheiße.

      2) Niemanden interessiert die Scheiße.

      3) Niemand interessiert sich für Dich, Deinen Minderwertigkeitskomplex und Deinen Realitätsverlust.

      4) Erzähl das der Verkäuferin an der Supermarktkasse von Penny, die im Zweifel wesentlich mehr Bildung und Verstand als Du hat.

      5) Lass Dich einfach von der UKK heiligsprechen und halt den Rand.

      6) Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister:

      Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      7) Kann man wirklich glücklich und zufrieden sein, wenn man als absoluter Taugenichts im Dreck sitzt und vom Staat mit Almosen am Leben erhalten wird?

      8) Deine Armut kotzt mich an!

      9) Neid ist ein furchtbar schwacher und armseliger Wesenszug!

      10) Schönes Wochenende in der 2 Zimmer Hölle in Einsamkeit. Mach's Dir gemütlich!





      :-D



      Der Schwachkopf sitzt in Hagen in finanzieller und geistiger Armut und langweilt sich. Das ist allein sein Problem. Nicht meines.


      :-D

      Löschen
    2. Denn eines darf man bei der singenden und tanzenden möchte gern Lehrerin nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer wie Realität scheint.

      Also, weiter Tanzen.

      Löschen
    3. Elke Freifrau von Wolff25. April 2021 um 15:15

      Ein in allen Belangen korrekt formulierter Satz? Von Boecker? Das lässt aufhorchen und macht stutzig. Aber dann bestätigt sich, was eh schon klar war. Der Satz ist geklaut.

      Boecker. DAS (!) Synonym für Dummheit!


      :-D



      Der Kläger ist als äußerst klagefreudig bekannt. Er brüstet sich öffentlich damit, dass er sich trotz seiner fehlenden finanziellen Möglichkeiten von einer "ich verklage alles und jeden" Mentalität antreiben lässt. Ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch, der seine Kosten nicht auf die Allgemeinheit abwälzen könnte, würde jedoch nicht regelmässig Prozesse wegen Internet Beiträgen – wie vorliegend – führen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren des Landgerichts Hagen, sowie den vorliegenden Ausführungen des Klägers wird darüber hinaus deutlich ersichtlich, dass der Kläger in der Öffentlichkeit und im Internet selbst äußerst konfrontativ gegenüber der Beklagten sowie sonstigen Dritten Auftritt. Die provokative Wirkung seiner Internetkommentare in verschiedenen Foren ist vorhersehbar und von ihm offenkundig gewünscht.

      Wie die Beschwerdeführer nunmehr selbst zugeben , gibt es eine Person mit dem Namen "Alfred Boecker de Montfort" gar nicht . Zudem soll ein Herr Alfred Boecker sich dieser Identitäten, wie zahlreicher anderer befleißigen.

      Aus dem beigezogenen Verfahren 3 0 57/19 ergibt sich, dass der Kläger mit Nachnamen ausweislich seines amtlichen Personalausweises lediglich Boecker heißt. Das Rubrum des hiesigen Verfahrens wird daher von Amts wegen entsprechend berichtigt.

      Auskunft aus dem Melderegister: Herr Alfred Boecker Comte de Montfort bzw Alfred Boecker de Montfort war nie in Hagen gemeldet.

      https://m.youtube.com/watch?v=0okQxzWG3OM

      Löschen
  12. Sibylle Burghardt blick ins Moor und denke immer daran du als singenden und tanzenden möchte gern Lehrerin solltest nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint.

    Also, immer schön weiter Tanzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elke Freifrau von Wolff26. April 2021 um 00:00

      "Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint."

      <---

      Boecker!

      Ganz klar!

      Seit ca 15 Jahren behauptet dieser Schwachkopf, dass er adelig sei. Erst wollte er ein "von Montfort" sein. Dann fand er es jedoch attraktiver, sich "Comte de Montfort" zu nennen. Warum auch immer. Erstunken und erlogen ist freilich beides. Inzwischen glaubt er den Stuss vermutlich selbst.

      Boecker ist sehr, sehr krank!








      Und sehr, sehr dumm!






      :-D

      Löschen
    2. Tanzt du jetzt Deinen Namen der Pimmelchen lautet?, ist das Dein wahres ICH? oder ist es Deine erste Persönlichkeit von vier? Glaubst Du, Du seist ein Pimmelchen?, oder wärst Du gern ein Pimmelchen?, oder hättest Du gern ein Pimmelchen? Tanz ihn dann einfach, Deinen Namen, auch wenn er Pimmelchen lautet. Wir lachen nicht über Dich und nehmen Dein Problem ernst.

      Löschen
  13. Sibylle Burghardt blick ins Moor und denke immer daran, du als singende und tanzende möchte gern Lehrerin solltest nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint.

    Also, immer schön weiter Tanzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elke Freifrau von Wolff26. April 2021 um 12:00

      "Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint."

      <---

      Boecker!

      Ganz klar!

      Seit ca 15 Jahren behauptet dieser Schwachkopf, dass er adelig sei. Erst wollte er ein "von Montfort" sein. Dann fand er es jedoch attraktiver, sich "Comte de Montfort" zu nennen. Warum auch immer. Erstunken und erlogen ist freilich beides. Inzwischen glaubt er den Stuss vermutlich selbst.

      Boecker ist sehr, sehr krank!








      Und sehr, sehr dumm!






      :-D

      Löschen
  14. Sibylle Burghardt blick ins Moor und denke immer daran, du als singende und tanzende möchte gern Lehrerin solltest nicht vergessen: Es gibt Krankheitsbilder, da gelingt es den Patienten auf Grund jahrelangen Trainings, ihre Lügen kunstvoll mit Wahrheitsfetzen zu spicken, so dass es für sie selber zur Realität wird sowie für den Zuhörer/ Leser wie Realität scheint.

    Also, immer schön weiter Tanzen sonst wirst auch du die Forensik kennen lernen.

    AntwortenLöschen