Montag, 19. Januar 2015

Alle gegen Alle - Blogleser blicken durch!

Die Mehrheit der Blogleser weiß Bescheid und kennt sich in der Pressewelt aus: Über 70% der Teilnehmer an der Umfrage haben erkannt, dass nur die Meinung des Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime "Terroristen sind religiöse Analphabeten" zutreffend war.

Denn obwohl in Deutschland etwa 7,5 Millionen Menschen Analphabeten leben, also Leute, die entweder kaum oder gar nicht lesen und schreiben können, haben sie keinen Zentralrat. Vielleicht sollte man das Analphabetentum zur Religion erheben, um Betroffene unter den besonderen Schutz der Religionsfreiheit stellen und ihnen ein zentrale Stimme geben zu können. Jedenfalls waren alle Meldungen über den Zentralrat der Analphabeten falsch.

Nun gibt es ungefähr 50 Millionen Christen und 4 Millionen Moslems in Deutschland. Religiöse Randgrupen wie Buddhisten (0,27 Millionen) und Juden (0,2 Millionen) können ausser Betracht bleiben. Knapp 30 Millionen Menschen sind konfessionslos und damit nicht als religiös zu bezeichnen. Natürlich überschneidet sich die Anzahl der Analphabeten mit der Zahl der religiösen und nichtreligiösen Menschen. Nicht jeder Gläubige ist Analphabet und nicht jeder Atheist kann lesen und schreiben.

Wenn man basierend auf der jeweiligen Gruppengröße annimmt, dass proportional dazu etwa zwei Drittel aller Analphabeten religiös sind, kommt man auf die stattliche Anzahl von etwa 5 Millionen Gläubige aller Konfessionen, die als Terroristen eingestuft werden können. Eine geradezu ungeheuerliche Zahl, die auch für die Politik ein Alarmsignal sein sollte und friedliche Abendspaziergänge an allen Wochentagen rechtfertigt. Allerdings sollte man das Motto der Demonstrationen weiter fassen und nicht nur muslimische Analphabeten im Visier haben, sondern alle Gläubigen unter die Lupe nehmen, die nicht lesen und schreiben können.

Hier die Statistik der 211 Antworten:
  
Zentralrat der Analphabeten: "Muslime sind religiöse Terroristen" 6,00% (10)

Zentralrat der Muslime: "Analphabeten sind religiöse Terroristen" 3,00% (5)

Zentralrat der Analphabeten: "Terroristen sind religiöse Muslime" 9,00% (15)

Zentralrat der Muslime: "Analphabeten sind religiöse Muslime" 2,00% (3)

Zentralrat der Analphabeten: "Analphabeten sind religiöse Muslime" 1,00% (2)

Zentralrat der Muslime: "Terroristen sind religiöse Muslime" 15,00% (25)

Zentralrat der Analphabeten: "Muslime sind religiöse Analphabeten" 1,00% (2)

Zentralrat der Muslime: "Terroristen sind religiöse Analphabeten" 71,00% (133)

Zentralrat der Analphabeten: "Analphabeten sind religiöse Terroristen" 2,00% (3)

Zentralrat der Muslime: "Religiöse Muslime sind Analphabeten" 8,00% (13)

Kommentare:

  1. Dieser Blogeintrag unterstützt mal wieder die Vermutung, dass viele Leute Jura studieren, weil sie schlecht in Mathe sind.
    Wenn man die angegebenen Prozentzahlen zusammenrechnet erhält man eine stattliche Gesamtprozentzahl von 118%.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es geht um den witz an der sache.... und jura studieren, weil man schlecht in mathe ist? dann müssten die unis ja noch überfüllter sein als die arbeitsämter.

      Löschen
    2. Dieser Blogeintrag unterstützt mal wieder die Gewissheit, dass man sich nicht blind auf Umfragetools verlassen sollte.

      Löschen
  2. Dass sie unter "religiöse Analphabeten" verstehen "sind religiös und gleichzeitig Analphabeten", war hoffentlich ein Scherz. Ganz sicher bin ich mir aber nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich sollte es heißen: Terroristen sind religiöse Anal-Phabeten.

    AntwortenLöschen